Emily Blunt: Knutschattacke auf Tom Cruise

Emily Blunt und Tom Cruise
Emily Blunt und Tom Cruise © Cover Media

Emily Blunt (31) überraschte Tom Cruise (51), als sie ihn am Set von 'Edge of Tomorrow' plötzlich küsste.

- Anzeige -

Er war ziemlich überrascht

Die beiden Hollywoodstars treten gemeinsam in dem futuristischen Sci-Fi-Streifen auf, in dem sie gegen Aliens kämpfen, die die Weltherrschaft übernommen haben. In einer Szene wird geküsst - was Tom nicht kommen sah. "Ich fand das großartig! Ich glaube nicht, dass er das erwartete. Ich habe einfach einen auf ihm platziert", lachte die Britin im Interview mit dem 'BBC Radio 1'-DJ Nick Grimshaw (29), der danach gefragt hatte, wie es war, den Actionstar zu küssen. "Es stand zwar im Drehbuch, aber ich glaube, er hatte es nicht richtig gelesen. Er war ein bisschen verdattert. Er meinte: 'Oh mein Gott! Das machen wir also.' Tja, Tom hatte die Szene gelesen, aber nicht die Regieanweisungen. Es gab ein paar neue Seiten."

Mit 'Edge of Tomorrow' wagt sich Emily Blunt auf ganz neues Schauspielterrain und auch die Aussicht, mit einer Ikone wie Tom Cruise zu arbeiten, jagte ihr zunächst etwas Angst ein. Allerdings wurde sie mit dem dreifachen Vater schnell warm und entspannte sich. "Er sieht nie schei*e aus. Er wacht auf und sieht grandios aus. Er ist einfach ein kleiner Senkrechtstarter", grinste die sympathische Schauspielerin, als sie nach der Zusammenarbeit gefragt wurde. "Ich weiß noch, dass ich ihn und den Regisseur [Doug Liman] bei Tom zu Hause traf und ich war definitiv nervös. Aber ich weiß nicht, je mehr man mit jemandem arbeitet, desto mehr lässt das nach und sie werden zu deinen Kumpels. Mit dem Film waren wir wirklich mittendrin, wir mussten miteinander auskommen. Seinen Filmstar-Status ließ er zu Hause."

'Edge of Tomorrow' mit Tom Cruise und Emily Blunt läuft ab dem 29. Mai in den deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —