Emilia Rydberg: Schwedisch-afrikanische Sängerin

Die Sängerin Emilia Rydberg
Die Biografie der Sängerin Emilia Rydberg © picture-alliance / Manfred Seger, Manfred Segerer

Vier Namen, eine Geschichte

Emilia Rydberg ist unter verschiedenen Namen bekannt. Ihren ersten großen Hit spielte sie als ‘Emilia’ ein, später nannte sie sich ‘Emilia Rydberg’. 2012 begann sie, ihre Musik-Karriere neu aufzubauen und nannte sich seit dem ‘Emilia Mitiku’. Oft wird sie inzwischen auch ‘Emilia Rydberg Mitiku’ genannt.

- Anzeige -

Emilia ist gebürtige Schwedin mit Wurzeln im fernen Afrika. Ihr Vater ist der Jazzsänger Teshome Mitiku, der in den 60ern in Afrika eine Band aufmachte, dann aber in den 70er-Jahren aus Äthiopien fliehen musste und seitdem seine Heimat nie mehr betreten hat. Nach seiner Flucht lernte er die Schwedin Malena Rydberg kennen und baute mit ihr eine Familie auf. Teshome Mitiku wanderte später in die USA aus. Emilia kam am 5. Januar 1978 in Stockholm zur Welt. Schon als Kind war sie sehr musikalisch. Sie sang und spielte mit ihrem Vater und hat erzählt, dass Musik dank ihres Vaters von Anfang an ein natürlicher Teil ihres Lebens war.

Bis heute hat sie einen sehr engen Kontakt zu ihren Vater und besucht ihn regelmäßig in Washington. Sie hat auch die Heimat ihres Vaters besucht und Äthiopien bereist. Sie spricht vier Sprachen – Schwedisch, Englisch, Deutsch und Französisch – aber die äthiopische Sprache beherrscht sie nicht. Als Jugendliche sang sie in einer Band und besuchte das Musikgymnasium von Stockholm, an dem sie auch ihren Abschluss machte. Während sie nach dem Abitur einerseits weiter mit ihrer Musik arbeitete, studierte sie Wirtschaftsgeschichte. Über ihr Privatleben ist nicht sehr viel bekannt. Sie ist seit einigen Jahren mit Lars Reveny liiert. Die beiden bekamen 2013 einen Sohn, den sie Erik tauften. Hin und wieder gibt es die verschiedensten Gerüchte. Mal heißt es, das Paar habe sich getrennt, mal stehen sie kurz vor der Hochzeit. Emilia hat bisher alle Gerüchte zurückgewiesen. Das Paar lebt in London und Stockholm.

— ANZEIGE —