Emilia Clarke bleibt England treu

Emilia Clarke bleibt England treu
Emilia Clarke © Cover Media

Emilia Clarke (28) kann sich nicht von ihrer englischen Heimat trennen.

- Anzeige -

Nach reifen Überlegungen

Seitdem die Schauspielerin ('Dom Hemingway') als Daenerys Targaryen in der HBO-Serie 'Game of Thrones' ihren Durchbruch geschafft hat, kann sie sich nicht mehr über einen Mangel an Rollenangeboten beschweren. Eine Zeit lang dachte die schöne Britin sogar darüber nach, ihrem Vaterland den Rücken zu kehren und ihrem Job zuliebe nach Los Angeles oder New York zu ziehen.

"Ich reiste so oft [nach L.A.] und dachte, dass ein Umzug vielleicht das Beste für meine Karriere wäre", erinnerte sich Emilia im Interview mit dem britischen 'Marie Claire'-Magazin. "Dann aß ich eines Morgens Frühstück bei Tiffany's auf dem Broadway und dachte 'Ok, wunderbar - ich werde in New York leben'."

Doch auch zu dem Tapetenwechsel kam es nicht. "Ich bin einfach sehr englisch. Ich liebe L.A. und habe viele amerikanische Freunde, aber meine Familie und die meisten meiner Freunde werden wahrscheinlich immer in und um London herum leben und das Wichtigste in meinem Leben ist das Glück, das ich durch ihre Gesellschaft genieße", lächelte Emilia Clarke, die sich inzwischen in Hampstead, einem Stadtteil von London niedergelassen hat. Dort wird die brünette Seriendarstellerin manchmal auch erkannt, vor allem wenn sie in einem Laden neben einem Magazin steht, auf dem ihr Gesicht zu sehen ist.

"Es ist lustig, aber auch unangenehm", gab sie. "Manchmal werde ich außerdem mit den Worten 'Oh, hallo Drachen-Lady' begrüßt."

Cover Media

— ANZEIGE —