EM-Halbfinale: Die britischen Royals drücken Wales die Daumen

EM-Halbfinale: Die britischen Royals drücken Wales die Daumen
Prinz William und sein Vater, Prinz Charles, drücken Wales im Halbfinale gegen Portugal die Daumen © [M] imago

Wird Wales gegen Portugal im Halbfinale der Europameisterschaft bestehen können? Die britischen Royals zumindest wünschen sich am Mittwochabend einen Sieg und den Einzug der Waliser in das große Finale feiern können. Sowohl Prinz Charles (67) als auch Prinz William (34) haben dem Team alles Gute für das Spiel gewünscht.

Das Spiel gegen Portugal

Prinz Charles hat keine Zweifel

Auf Twitter veröffentlichte Prinz Charles, der den offiziellen Titel Prince auf Wales trägt, einen offenen Brief an die Nationalmannschaft. "Das ganze Turnier hindurch, habt ihr ein inspirierendes Beispiel für Teamarbeit und Kameradschaft abgeliefert. Ich habe keine Zweifel daran, dass ihr eurem Land in diesem jüngsten Spiel einen noch großartigeren Grund geben werdet, stolz zu sein", so der 67-Jährige.


Weiter spricht er von einer historischen Leistung des walisischen Teams, das sich die Unterstützung des gesamten Vereinigten Königreichs verdient habe. Seinen Brief beendet Prinz Charles dem walisischen Glückwunsch "Dymuniadau gorau ichi i gyd" ("Die besten Wünsche an euch alle").


"Wales für immer!"

Nicht nur der Prince of Wales sprach dem Team um Gareth Bale seine Glückwünsche aus, auch Prinz William veröffentlichte via Twitter ein Schreiben, in dem er der Mannschaft für das Duell gegen Portugal viel Erfolg wünscht. "Glückwunsch, dass ihr das Halbfinale der Euro 2016 erreicht habt - und dass ihr viel weiter gekommen seid als England!", so Prinz William. Auch er schreibt, wie beeindruckt er von dem "Zusammenhalt, der Leidenschaft und dem Glaube an sich selbst" des Teams sei.


Er werde das Spiel zusammen mit seinem Bruder, Prinz Harry, zuhause vor dem Fernseher verfolgen. "Wir feiern euren Erfolg und wir hoffen, dass er bis zum Finale anhält. Ich wünsche auch das Beste gegen Portugal", so der britische Royal in seinem Brief. "Wales für immer!", heißt es am Ende auf Walisisch.



spot on news

— ANZEIGE —