Elyas M'Barek wurde geklaut

Elyas M'Barek wurde geklaut
Elyas M'Barek © Cover Media

Elyas M'Barek (33) ist quasi auf der Suche nach sich selbst.

- Anzeige -

Fans packen zu

Am 29. September postete der megaerfolgreiche Schauspieler ein witziges Foto auf Facebook:

Zu sehen ist eine Litfaßsäule mit einem Werbeplakat von Elyas' neuem Kinohit 'Fack ju Göhte 2', aber dort, wo eigentlich sein gut aussehendes Gesicht zu sehen sein sollte, klafft ein riesiges Loch!

Offensichtlich hat sich ein Fan (oder auch mehrere) die Mühe gemacht, den Star aus dem Plakat zu lösen, um ihn mit nach Hause zu nehmen.  

Elyas nahm die Aktion wie gewohnt mit Humor und schrieb zu dem Bild: "Welcher A*sch hat mich geklaut??!" - natürlich nicht ohne einen lachenden Smiley.

Seine Fans lieben das Bild! Innerhalb der ersten 11 Stunden im Netz hat es satte 37.200 Likes eingefahren, wurde über 120 Mal geteilt und über 2.100 Mal kommentiert. Während Janine "hysterische Teenies, denen das XXL-Poster in der 'Bravo' nicht XXL genug war" hinter dem Bildklau vermutete, scherzte Kristina: "Mein Ex, der wollte an sich arbeiten!" Chiara wagte hingegen eine direkte Einladung und schrieb Elyas: "Ich! Du kannst dich auch persönlich bei mir abholen kommen."

Wer auch immer Hand angelegt hat: Es scheint nur ein weiterer Beweis für die unglaubliche Popularität des gebürtigen Münchners zu sein. Derzeit gibt es wohl keinen deutschen Filmstar, der begehrter ist. Das hat sich Elyas aber auch hart erarbeitet, wie er vor einigen Tagen auf Nachfrage von 'ProSieben' erzählte:

"Ich war da, glaube ich, immer sehr ehrgeizig. Ich habe damals, da gab es die VHS-Kasetten noch, so Demo-Bänder selber geschnitten. Mit den ganzen Szenen, in denen ich irgendwo aufgetreten bin. Das waren meist so ganz kurze Episoden, oder irgendein Film oder eine Serie, in der ich zwei Sätze gesprochen habe. Und diese kurzen Ausschnitte habe ich dann alle hintereinander kopiert und von Videorekorder zu Videorekorder überspielt und habe dann in stundenlanger oder tagelanger Arbeit Demokasetten mit dem Videorekorder zusammen geschnitten."

Cover Media

— ANZEIGE —