Elyas M'Barek: "Wir waren die Coolen"

Elyas M'Barek: "Wir waren die Coolen"
Elyas M'Barek © Cover Media

Elyas M'Barek (33) legte schon als Jugendlicher Wert auf sein Image.

- Anzeige -

Schulhof-Rebell

Während er sich heute unter die großen Stars der deutsche Filmszene mischt, gehörte der Schauspieler ('Türkisch für Anfänger') früher zu den angesagten Kids an seiner Schule. "Wir waren die Coolen. Zumindest dachten wir das", schmunzelte Elyas im Gespräch mit 'Gala'. Damals trug er "immer ganz tief sitzende Hosen", Doc Martens "mit Stahlkappen in der Schuhspitze" sowie die obligatorische Kippe im Mund. Wirklichen Tabak rauchten Elyas und seine Kumpel aber nicht. "Wir haben Papiertaschentücher geraucht. Wir saßen im Unterricht, haben die Taschentücher zusammengerollt. Dann sind wir vor die Tür gegangen, haben sie angezündet und gepafft", erinnerte sich der Star.

Zurück auf den Schulhof geht's für Elyas M'Barek übrigens bald wieder auf der Leinwand, wenn die Kinokomödie 'Fack ju Göhte 2' erscheint. Er spielt erneut den Kleinganoven Zeki, der während des ersten Teils zufällig zum Aushilfslehrer aufstieg. In der Rolle sieht Elyas auch nach wie vor zum Anbeißen aus, was er nicht zuletzt seinem gestählten Oberkörper zu verdanken hat. Wie er sich diesen aneignete? "Fünf Monate vor den Dreharbeiten in Thailand startete ich mit einem Personal Trainer ein tägliches Programm aus Cardio-Fitness und Muskelaufbau", gab der Frauenschwarm unlängst gegenüber 'InStyle' preis. Schon um sechs Uhr sei er morgens ins Fitnessstudio getapert.

Seine Muskeln hat er aber auch einem strikten Ernährungsplan zu verdanken. Neben dem Sport habe Elyas M'Barek nämlich auch auf eine kohlenhydratarme und dafür proteinreiche Diät geachtet.

Cover Media

— ANZEIGE —