Elyas M'Barek: Nennt mich Elyas M'Bäreck

Elyas M'Barek
Elyas M'Barek © Cover Media

Elyas M'Barek (32) freut sich tierisch darauf, dass er dem Bären Paddington seine Stimme leihen durfte.

- Anzeige -

Er synchronisiert einen Bären

Der Leinwandstar ('Heiter bis wolkig') verkündete heute selbst bei Facebook die tolle Nachricht: "Nennt mich ab jetzt Elyas M'Bäreck! Ich spreche nämlich den gleichnamigen Bären in 'Paddington'! Freue mich krass - im Dezember gibt's den Spass dann im Kino!" Bis jetzt gefiel dieser Post nach wenigen Minuten schon über 6.000 Fans. Userin Leonie schrieb: "Da werd ich freiwillig wieder fünf", während Ingo sein Idol nur fragen konnte: "Wie viele Filme machst du eigentlich?" und Follower Marc war sich sicher: "Sehr cool, Deine Stimme wird sehr gut zu Paddington passen." Dass er von seinen Fans so viel positives Feedback bekommt, freut den Star natürlich sehr. Über seine Qualitäten als Künstler sage diese Zahl aber nichts aus: "Wenn wir anfangen, Schauspieler danach zu beurteilen, wie viele Fans sie auf Facebook haben, dann wäre das totaler Schwachsinn. Ich habe das Glück, dass ich viele junge Fans habe und für die gehört Facebook zum Leben", freute er sich gegenüber der 'Bild'-Zeitung. Den jungen Anhängern wird daher sicher auch der Film 'Paddington' begeistern.

Die Kindergeschichte ist eine Adaption des Autoren Michael Bond (88, 'Die Abenteuer von Paddington Bär') und handelt von dem putzigen Bären Paddington, der eine Schwäche für Großbritannien hat und daher ständig in einem blauen Dufflecoat und einem roten Hut unterwegs ist. Er reist aus dem tiefsten Dschungel Perus nach London und findet dort bei der Familie Brown Unterschlupf. Natürlich sorgt der Neuzugang für einigen Wirbel und man darf gespannt sein, wie Elyas als putziges Tier auf der großen Leinwand rüberkommt. Als Synchronsprecher hat der Österreicher, der in München aufwuchs, sowieso viel Erfahrung und war bereits in den Animationsfilmen 'Hotel Transsilvanien' und 'Die Monster Uni' zu hören. Auf der großen Leinwand scheint der Schauspieler ein Dauergast zu sein: Am 25. September kommt sein Thriller 'Who Am I' ins Kino, am 2. Oktober folgt dann die Komödie 'Männerhort'.

Für Nachschub ist auch immer gesorgt: Momentan dreht Elyas M'Barek mit Kollegin Hannah Herzsprung (32, 'Vier Minuten') in Berlin die Komödie 'Traumfrauen' und ein zweiter Teil des Kassenschlagers 'Fack Ju Göhte' ist ebenfalls schon in Planung.

Cover Media

— ANZEIGE —