Elton John: Lust auf elektronische Musik

Elton John
Elton John © Cover Media

Elton John (66) hat ein Faible für Beats.

- Anzeige -

Aber wie macht man das?

Der Sänger ('Tiny Dancer') arbeitete in jüngster Vergangenheit bereits mit anderen Kollegen zusammen, aber es gibt ein Genre, das er mehr erforschen möchte: "Ich liebe elektronische Musik. Wenn ich morgens aufstehe, stelle ich elektronische Musik an", verriet der Brite gegenüber 'Clash'. "Ich habe eine Sache mit Timbaland gemacht, ich hoffe, ich kann was mit Pharrell [Williams] machen. Ich hab einen Song mit Bright Light Bright Light aufgenommen. Das ist ein Typ, der Rod Thomas heißt, und der Song ist großartig. Ich finde es toll, wenn ich andere Wege einschlagen kann." Williams (40, 'Frontin'') Sohn Rocket wurde nach einem Song von Elton John benannt und der Erfolgsproduzent würde gern mit der Musiklegende zusammenarbeiten. Nach eigener Auskunft könnte der Superstar gut Hilfe gebrauchen: "Ich weiß nicht, wie elektronische Musik geht. Als Klavierspieler tendiere ich dazu, die Dinge zu übertreiben, und bei elektronischer Musik geht es um Einfachheit. Ich habe vor Kurzem mit James Blake zu Mittag gegessen. Wenn man sich sein Album anhört - es ist so einfach und schön. Ich hätte da bestimmt viel mehr gemacht und er hat das Talent, es minimal zu halten, und ich liebe es. Sie sind wie Gemälde und keine Songs."

Elton John arbeitete auch mit Kanye West (36, 'Bound 2') zusammen, was dem Star viel Spaß gemacht hat: "Dass ich bei Kanye Wests genialem 'My Beautiful Dark Twisted Fantasy' mitspielen durfte, war eine große Ehre. Ich dachte mir 'Wow, ich bin auf dieser Platte!' Das war eine andere Nummer, man lernt immer was. Wenn man über Dance-Musik, Rap oder andere Sachen lästert, vergibt man sich etwas. Wenn man mit diesen Typen ins Studio geht, dann begreift man, dass sie etwas komplett Anderes erforschen, als das, was man selber macht. Wenn man sagen würde, dass es Müll ist, liegt man so falsch, denn sie machen etwas, was man selbst nicht versteht, aber es ist sehr relevant und sehr aufregend", strahlte Elton John.

© Cover Media

— ANZEIGE —