Elton John geht auf Dolce und Gabbana los

Elton John geht auf Dolce und Gabbana los
Elton John (r.) und Ehemann David Furnish im Oktober auf einer Veranstaltung in New York © Charles Sykes/Invision/AP

Wenn es um seine Kinder geht, ist mit Elton John nicht zu spaßen. Davon durften sich die beiden Modeschöpfer Domenico Dolce (56) und Stefano Gabbana (52) nun überzeugen. Die beiden ebenfalls homosexuellen Designer hatten sich in der italienischen Zeitung "Panorama" gegen künstlich erzeugte Babys ausgesprochen und damit indirekt John und dessen Ehemann beleidigt, deren Nachwuchs von einer Leihmutter ausgetragen wurde.

- Anzeige -

Streit über Nachwuchs

Dolce und Gabbana bezeichneten derartige Kinder als "synthetische Babys" und sprachen von "gemieteten Gebärmuttern" - zu viel für den britischen Musiker. Via Instagram wetterte der 67-Jährige über das Designer-Duo: "Wie kommt Ihr dazu, meine schönen Kinder als 'künstlich' zu bezeichnen? Euer altertümliches Denken ist hinter der Zeit her, genau wie eure Mode. Ich werde nie wieder Dolce und Gabbana tragen."

Für seine Kritik an den beiden Designern erntete John prominente Unterstützung. "Es wird interessant zu sehen, ob sie diese Lächerlichkeit auf dem Konto zu spüren bekommen", twitterte Tennis-Legende Martina Navratilova, die im vergangenen Jahr ihre Freundin heiratete.

— ANZEIGE —