Elton John: Damals war alles anders

Elton John: Damals war alles anders
Elton John © Cover Media

Elton John (68) wuchs mit einem inneren Stigma auf.

- Anzeige -

Schwule in den 60ern

Die Musiklegende ('Rocket Man') wurde im englischen Middlesex groß, lebte damals allerdings nicht so offen wie heute. Seine Homosexualität hielt er vor Freunden und der Familie jahrelang geheim, selbst nach seinem großen Durchbruch in den 60ern und 70ern war er zu einem Coming-Out nicht bereit.

"Jeder schwule Mann, der im England der 50er und 60ern aufwuchs, hatte dieses verinnerlichte Stigma", erklärte er nun dem 'Sunday Times Magazine'. "Wenn einem schon ganz früh beigebracht wird, dass Homosexualität etwas Schmutziges, Defektes, eine Anomalie ist - so lächerlich das auch ist -, dann sickert das in deine Seele. Es wird schwieriger, sich zu beschützen und sich um sich selbst zu kümmern. Und Leute, die einem sonst nahe stünden, entfernen sich von dir."

1988 machte Elton schließlich reinen Tisch, nachdem er sich von seiner Frau Renate Blauel getrennt hatte. 1993 kam er mit seinem heutigen Ehemann David Furnish zusammen. Die beiden leben seit 2005 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft; nachdem die Ehe in England auch für gleichgeschlechtliche Paare legal wurde, gaben sich die beiden an ihrem neunten Jahrestag schließlich offiziell das Ja-Wort. Zusammen zieht das Paar zwei Söhne groß.

Seit Jahren setzt sich Elton John für die Rechte der LGBT-Community ein. Dies will er nun auch in Russland tun und deswegen den Präsidenten des Landes, Wladimir Putin (63), treffen. Sobald es einen Termin gebe, der beiden passt, werde er nach Moskau fliegen, sagte Elton John vor wenigen Tagen dem britischen Radiosender 'BBC Radio 4'.

Cover Media

— ANZEIGE —