Elton John: Auch ohne Mama glücklich

Elton John
Elton John © Cover Media

Elton John (68) glaubt, dass er trotz der Gerüchte über einen Streit mit seiner Mutter sehr viel Glück hat.

- Anzeige -

Streit in der Familie

Vergangene Woche sorgte Sheila Farebrother, die Mutter des Sängers ('Rocket Man') für Aufsehen, als sie der britischen Zeitung 'Daily Mail' Details über den sieben Jahre andauernden Streit der beiden ausplauderte. So warf sie ihrem Sohn beispielsweise vor, sich mehr um "dieses verdammte Ding", das er geheiratet hatte, zu scheren als um seine eigene Mutter. Mit "Ding" bezog sich Sheila auf Eltons Ehemann David Furnish (52). Elton blieb trotz der Kommentare gelassen und nutzte die Aufregung in den Medien, um noch einmal klarzustellen, wie sehr er seinen Mann liebe.

"Umso älter ich werde - und ich werde alt, ich bin jetzt 68 verdammt nochmal - desto mehr erkenne ich, dass ich seit 21 Jahren den wundervollsten Partner und Ehemann, zwei schöne Kinder und unglaubliche Freunde habe. Ich habe sehr viel Glück", betonte Elton laut dem 'Daily Mirror' am Samstag bei einem Auftritt seiner Las-Vegas-Show.

Den Abend eröffnete Elton mit seinem Hit 'The Bitch Is Back' - für viele eine offensichtliche Anspielung auf seine Mutter und ihre Äußerungen.

Zum Streit zwischen den beiden war es gekommen, nachdem Sheila nicht den Kontakt zu Eltons ehemaligen Managern Bob Halley und John Reid abbrechen wollte. Für Aufsehen sorgte Sheila kürzlich auch, als sie zur Feier ihres 90. Geburtstags einen Doppelgänger ihres Sohnes engagierte.

Auch wenn der Superstar momentan nicht vorhat, das Kriegsbeil zu begraben, wird er sie auch weiterhin finanziell unterstützen. "Es bricht ihm das Herz, dass sie ihn so im Stich lässt", verriet ein Insider, der der Zeitung bereits zuvor berichtete: "Er ist wütend und sauer, aber die Menschen sollten nicht vergessen, dass Elton John all ihre Rechnungen bezahlt und das wird auch nicht aufhören. Trotz allem. Sheila ist seine Mutter und er könnte es nicht ertragen, sie finanziell leiden zu sehen oder ohne die medizinische Hilfe, die sie als 90-jährige Frau benötigt."

Cover Media

— ANZEIGE —