Eltern von Anton Yelchin ziehen vor Gericht

Eltern von Anton Yelchin ziehen vor Gericht
Anton Yelchin © Cover Media

Die Eltern von Anton Yelchin (†27) wollen Fiat Chrysler verklagen.

- Anzeige -

Eltern von Anton Yelchin: Sie sind sich sicher, wer Schuld am Tod ihres Sohnes hat

Der Schauspieler ('Star Trek Beyond') starb im Juni, nachdem er von seinem Auto, einem Jeep, zerquetscht worden war; sein lebloser Körper hing zwischen dem Wagen und der Backsteinmauer vor seinem Haus in San Fernando, Kalifornien. Als Todesursache wurde von der Gerichtsmedizin "Erstickung infolge eines dumpfen Aufpralls" angegeben, die Eltern des aufstrebenden Darstellers wollen sich damit allerdings nicht zufrieden geben. Sie fanden nämlich heraus, dass sein Jeep Grand Cherokee zu den 1,1 Millionen Fahrzeugen gehörte, die von den Herstellern wegen einer fehlerhaften Gangschaltung im April zurückgerufen worden waren. 

Laut 'TMZ' wollen die Yelchins nun gegen Fiat Chrysler, den Konzern, der Jeep verantwortet, sowie gegen den Hersteller ZF North America und den Händler AutoNation, bei dem Anton den Wagen kaufte, Klage einreichen. Von diesen Firmen fordern sie Schadensersatzzahlungen "für die widerrechtliche Tötung ihres Sohnes infolge signifikanter Mängel", so der Anwalt des Paares. 

Schon wenige Tage nach dem Tod von Anton Yelchin taten sich andere Besitzer des gleichen Fahrzeugmodells für eine Sammelklage gegen Fiat Chrysler zusammen, Experten des Konzerns begannen deshalb mit Ermittlungen zum Todesfall des Filmstars.

Am 2. August wollen die Eltern von Anton Yelchin ihre Klage gemeinsam mit ihrem Anwalt Gary Dordick offiziell in einer Pressekonferenz verkünden. 

Cover Media

— ANZEIGE —