Elly Jackson: Gegen nackte Popstars

Elly Jackson
Elly Jackson © Cover Media

Elly Jackson (26) fand es toll, wie Madonna (55) ihre Sexualität als Kunstform einsetzte, ist aber weniger beeindruckt von der ständigen Nacktheit ihrer Kolleginnen.

- Anzeige -

Bitte zieht euch was an!

Die Königin des Pops veränderte im Jahr 1992 die Art, wie Sexualität betrachtet wurde, als sie ihren provokativen Bildband 'Sex' auf den Markt brachte. Auch Bühnenoutfits revolutionierte die Ikone, beispielsweise als sie 1990 während ihrer Tour in einem Spitzbusen-Korsett von Jean Paul Gaultier auftrat. Laut Sängerin Elly Jackson ('Bulletproof') ging Madonnas Botschaft bei den heutigen Popstars aber leider verloren. "Sie machte es künstlerisch und wusste genau, was sie tat", schwärmte die Britin gegenüber 'Metro' von ihrer Kollegin. "Heute habe ich das Gefühl, dass es oft nur als Entschuldigung dient, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin mir sicher, dass sich das auch eine Million Menschen angucken würden, wenn ich mich nackt ausziehe und ein Video veröffentliche. Einfach nur um zu sagen: Was zur Hölle, La Roux ist nackt? Nicht, weil sie denken, ich wäre heiß, einfach nur, weil es schockiert. Es ist eine billige Art, erwähnt zu werden und es ist zu einfach."

Sie selbst ist nicht für nackte Haut und sexy Outfits, sondern eher für ihren androgynen Stil und ihre kurzen Haare bekannt. Ein Look, den auch viele ihrer Fans kopieren. Gerade wegen dieser jungen Menschen findet es die Musikerin nicht gut, wenn sich ihre Kolleginnen ständig ausziehen. "Weibliche Popstars können machen, was sie wollen. Ich sage ihnen nicht, dass sie reingehen und sich was anziehen sollen. Es geht darum, dass wir uns darauf einigen, dass wenn Frauen ihre Klamotten ausziehen, wir nicht auf Siebenjährige [Fans] abzielen sollten", stellte Elly Jackson klar und seufzte: "Das ist es, was ich meine."

Cover Media

— ANZEIGE —