Ellie Goulding: Traurige Songschreiberin

Ellie Goulding: Traurige Songschreiberin
Ellie Goulding © Cover Media

Ellie Goulding (28) findet es einfacher Songs zu schreiben, wenn sie unglücklich ist.

- Anzeige -

Unglücklich = inspirierter

Die Sängerin ('Anything Could Happen') veröffentlicht Anfang November ihr drittes Album 'Delirium', für das sie an den meisten Songs auch wieder selbst mitgeschrieben hat. Leichter fällt ihr das, wenn es gerade nicht so gut läuft.

"Es ist einfacher, inspiriert zu sein, wenn man unglücklich ist", lachte sie im Interview mit der britischen 'Glamour'. "Das wird euch jeder Schreiber sagen. Denn selbst wenn man einen fröhlichen Song schreibt, braucht man noch das Feuer der Traurigkeit. Deshalb haben die meisten Künstler, die ich kenne, einen zerstörerischen Charakterzug. Die glücklichsten Situationen können für sie manchmal zu glücklich sein. Ich habe immer den Gesang und das Songschreiben als Ausweg - einen Weg zur Flucht - genutzt. Heute muss ich das nicht mehr machen."

Traurigkeit spielt im Leben von Ellie derzeit gar keine Rolle. Schließlich läuft es nicht nur beruflich bestens, sondern auch privat. Mit ihrem Freund, McFly-Sänger Dougie Poynter (27, '5 Colours in Her Hair'), ist sie seit Mai vergangenen Jahres zusammen und eine Hochzeit scheint nicht mehr in allzu weiter Zukunft. "Mein Gott, ja!", antwortete sie auf die Frage, ob sie sich für die Ehe bereit fühle. "Ich hatte früher eine ziemlich verzerrte Sicht auf die Ehe, weil so viele Leute um mich herum geschiedene Eltern hatten. Für lange Zeit dachte ich also, dass ich wohl niemals heiraten würde und dass Männer schei*e wären - dieses ganze Zeug. Aber wenn jemand kommt und dieses Vertrauen wiederherstellt, ist es schön daran zu denken, alles auf die traditionelle Art zu machen: eine kirchliche Hochzeit, mit der ganzen Familie, die zusammenkommt - ich liebe die Vorstellung!"

Cover Media

— ANZEIGE —