Ellen DeGeneres: Mann gewinnt Fallschirmsprung und stirbt dabei

Ellen DeGeneres
Ellen DeGeneres-Gewinn wird Brandon McGraw zum Verhängnis © Doug Meszler / Splash News

Abenteuer-Trip endet tragisch

Ein Preis wurde Brandon McGraw zum Verhängnis. Bei der Show von Ellen DeGeneres gewann seine Frau Cherilyn im Januar einen Trip nach Australien - inklusive Fallschirmsprung für sich und ihren Partner. Ein Abenteuer, das der Kriegsveteran nicht überlebte.

- Anzeige -

"McGraw schaute seiner Frau noch beim Sprung zu, bevor er Sekunden später selbst das Flugzeug verließ", so ein Augenzeuge zur 'Daily News'. Zunächst scheint alles normal. Doch dann, im Landeanflug, gerät die Situation plötzlich außer Kontrolle. "Er begann auf einmal, seinen Fallschirm hin und her zu reißen und schlug schließlich auf dem Boden auf", schildert Ian Matthews, ein Mitarbeiter der Skydive-Schule, das Drama. Brandon erleidet einen Herzstillstand, stirbt noch am Unfallort in Eurora, zwei Autostunden nördlich von Melbourne.

"Ich habe schon mit Cherilyn gesprochen und auch meine Mitarbeiter sind in Kontakt mit ihr", äußerte sich Talk-Masterin Ellen DeGeneres gegenüber 'Us Weekly'. "Sie hat uns darum gebeten, diese unfassbare Tragödie privat zu halten."

Wie es zu dem tragischen Unglück kommen konnte, ist noch völlig unklar. Der 33-jährige Brandon war ein Sport-Fanatiker und erfahrener Fallschirmspringer, aber gegen die tückischen Windströmungen hatte er am Ende wohl keine Chance. Die Skydive-Schule untersucht den genauen Unfall-Hergang - es ist der erste Todesfall in der 30-jährigen Unternehmensgeschichte.

Brandons Frau Cherilyn postete auf 'Facebook' ein Foto ihres verstorbenen Mannes - es zeigt sie und Brandon lächelnd, kurz vor dem Sprung. Dazu schreibt sie: "Er war glücklich und hat getan, was er liebte. Ich liebe dich mehr als alles in der Welt, Liebling. Du bist der tollste Mann."

Foto: Splashnews

— ANZEIGE —