Ellen DeGeneres: Kein Dolce & Gabbana mehr

Ellen DeGeneres
Ellen DeGeneres © Cover Media

Ellen DeGeneres (57) findet die Bemerkungen von Domenico Dolce (56) geschmacklos und zieht ihre Konsequenzen daraus.

- Anzeige -

Nicht mit mir

Der Designer, der gemeinsam mit Stefano Gabbana (52) das renommierte Modehaus Dolce & Gabbana leitet, gab vor Kurzem in einem Interview seine fragwürdigen Ansichten preis. So redete er davon, dass durch künstliche Befruchtung entstandene Kinder "synthetisch" und "künstlich" seien und sprach sich gegen die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare aus. Die US-Talkmasterin ('The Ellen DeGeneres Show') hält wie viele ihrer Kollegen nichts von den Kommentaren des Italieners. Deshalb machte sie am Samstag [21. März] ihrem Ärger in einem Interview während der GLAAD Media Awards, bei denen Preise für Darstellungen der LGBT-Community vergeben werden, Luft.

"Ich würde das Wort ignorant verwenden, denn wie ihr wisst, geht es hier nicht nur um homosexuelle Paare, es geht um viele Menschen, die versuchen Kinder zu kriegen", so die Entertainerin gegenüber 'Extra'. "Es gibt eine Menge Menschen, die eine Leihmutter nutzen und deren Partner aus welchem Grund auch immer kein Baby bekommen kann. Es ist unglaublich, dass jemand so ignorant sein kann und warum gerade jetzt?"

Die Kommentare des Designers haben ihm im Fall von Ellen DeGeneres auf jeden Fall eine Kundin weniger eingebracht. "Wieso sollte ich jemanden unterstützen, der so etwas Fieses sagt?", kommentierte die Moderatorin ihren Boykott.

Poplegende Elton John (67, 'Your Song') war vor einigen Tagen der Erste, der auf die Kommentare aufmerksam machte und zum Boykott gegen Dolce & Gabbana aufrief.

Doch nicht alle Promis sehen die Sache so eng wie der Sänger. Schauspielerin Zoe Saldana (36, 'Guardians of the Galaxy') beispielsweise wird auch weiterhin Kleidung der Designer tragen. "Das wäre das Dümmste überhaupt, wenn das meine modischen Entscheidungen beeinflusst", erklärte sie gegenüber 'E! News'. "Die Menschen dürfen ihre eigene Meinung haben, aber ich hätte so eine persönliche Angelegenheit nicht so an die Öffentlichkeit getragen."

Zoe Saldana werden wir also auch weiterhin in Dolce & Gabbana sehen, ob sich Ellen DeGeneres an ihr Vorhaben hält, wird sich zeigen. Angeblich hat sich ja auch Elton John bereits mit den Designern ausgesöhnt.

Cover Media

— ANZEIGE —