Ellen Degeneres glaubt an Botschaft in ‘Findet Dory’

Ellen DeGeneres: Schwimmt immer weiter!
Ellen DeGeneres © Cover Media

Laut Ellen DeGeneres (58) vermittelt der Film 'Findet Dory' eine tolle Botschaft.

- Anzeige -

Das ist mein Motto!

Die berühmte Talk-Masterin ('The Ellen DeGeneres Show') leiht der vergesslichen Dory für den Nachfolger von 'Findet Nemo' erneut ihre Stimme. Der kleine Fisch ist auf der Suche nach seinen Eltern und die Entschlusskraft von Dory ist etwas, das Ellen sehr respektiert. "Ich liebe die unterschwellige Botschaft des Filmes, in der es heißt, dass jeder okay ist, ganz egal, wer man bist", berichtete sie im Interview mit dem britischen 'Hello!'-Magazin. "Alle Charaktere haben kleine Mängel. Dory ist vergesslich, Nemo hat eine kurze Finne, die nicht funktioniert, Marlin hat vor allem Angst und es gibt zwei Wale, die ihre eigenen Probleme haben. Man muss sich nur umgucken und aufmerksam sein und sieht 'Ja, wir alle haben Fehler und das ist okay.' Man schwimmt einfach weiter, egal was passiert und im Endeffekt kommt man dort an, wo man hin will."

Die Moderatorin kann unter ihren zahlreichen Fans auch viele junge Leute zu ihren Anhängern zählen. Laut Ellen ist ihre "Unreife" ein Grund dafür, dass die jüngere Generation sich mit ihr verbunden fühlt: "Ich bin sehr ehrlich und junge Leute reagieren auf Ehrlichkeit. Außerdem liebe ich es noch immer, zu spielen. Ich denke nicht, dass wir jemals mit dem Spielen aufhören sollten", lachte sie. "Als Kinder spielen wir Fangen und Verstecken und all diese witzigen Dinge. Dann werden wir älter und lernen, dass wir nicht mehr spielen sollten. Aber ich tue noch immer all das - ich bin 58 Jahre alt und ich liebe es, zu spielen!"

Auf die Frage, welches Lebensmotto sie jedem ans Herzen legen würde, antwortete Ellen DeGeneres: "Seid wie Dory - schwimmt einfach immer weiter."

Cover Media

— ANZEIGE —