Elle Fanning: Filmkarriere hat Priorität

Elle Fanning: Filmkarriere hat Priorität
Elle Fanning © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

College? Erstmal nicht

Elle Fanning (18) hat das College erst mal auf Eis gelegt, weil sie zu viel mit Dreharbeiten zu tun hat.

Der Nachwuchsstar ('The Neon Demon') machte vor einigen Wochen seinen High-School-Abschluss. Während die meisten ihrer Mitschüler sich nun auf das College vorbereiten, verbringt Elle ihre Zeit am Filmset und lernt Texte. "In diesem Jahr werde ich nicht zur Universität gehen, weil ich einen neuen Film anfange und das wäre nicht fair", erklärte sie gegenüber 'Entertainment Tonight'. "Ich wäre ja kaum da. Wenn ich dorthin gehen würde, hätte ich gern das komplette College-Erlebnis."

Ihre ältere Schwester Dakota (22, 'Night Moves') traf damals eine andere Entscheidung und ist seit 2011 an der renommierten New York University eingeschrieben. Gleichzeitig dreht sie einen Film nach dem anderen.

Elle hat derzeit alle Hände voll mit verschiedenen Projekten zu tun, darunter auch das Verbrecherdrama 'Live by Night', das Ben Affleck (44, 'Argo') schrieb, bei dem er außerdem Regie führte und mitspielte. Für die junge Schauspielerin war es eine eindrucksvolle Erfahrung, den Hollywoodstar in so vielen verschiedenen Rollen am Set zu beobachten. "Es ist verrückt, weil er das Stück geschrieben hat, Regie führte und selbst darin auftritt … man schauspielert also mit dem Regisseur. Das ist verrückt. Ich würde auch gern eines Tages Regie führen. Wie er so wahnsinnig schnell über alles nachdenkt… es war wirklich sehr cool, das zu sehen", schwärmte sie.

Affleck motivierte den Teenager sogar dazu, eine Superhelden-Rolle auf ihre To-Do-Liste zu setzen. Seiner Meinung nach könne Elle Fanning einfach jede weibliche Superheldin spielen: "Natürlich. Das ist so cool. Es gibt so viele, die gut sind - Batgirl, Cat Woman … Ich würde es lieben!"

Cover Media

— ANZEIGE —