Elizabeth Taylor: Bitterer Streit ums Erbe

Pietätloser Familienzwist

Hollywoods-Legende war erst wenige Stunden tot, da entbrannte schon der Streit um ihr immenses Erbe. Ihre Familie, darunter vier Kinder aus drei Ehen, soll sich sogar schon zu ihren Lebzeiten um das auf rund 600 Millionen Dollar geschätzte Vermögen der Schauspielerin gestritten haben. Die Diva, die diesem unwürdigen Kampf aus dem Wege gehen wollte, hatte daher bereits zu Lebzeiten einen Großteil ihres Vermögens der AIDS-Stiftung versprochen. Seit Jahren engagierte sie sich für die HIV/AIDS-Prävention, nachdem ihr enger Freund Rock Hudson an der Immunschwächekrankheit gestorben war.

- Anzeige -

Bei dem Streit geht es aber auch um den großen Wert ihrer Aufzeichnungen. Sämtliche Details über ihre Liebschaften und mehrfachen Ehen, darunter mit Schauspielkollege Richard Burton, hatte Taylor in ihren Tagebüchern festgehalten. "Die Rechte könnten für sehr viel Geld verkauft werden", spekuliert Society-Expertin Paris Hampton. Bleibt zu hoffen, dass irgendeiner der Angehörigen wirklich um eine der letzten Hollywood-Ikonen trauert.

— ANZEIGE —