Elizabeth Hurley: Hugh war "echt nervig"!

Elizabeth Hurley
Elizabeth Hurley © Cover Media

Elizabeth Hurley (49) mag noch eng mit Hugh Grant (54) befreundet sein, dennoch ist sie überaus froh, keine Beziehung mehr mit ihm führen zu müssen.

- Anzeige -

Aber wenigstens gut im Bett

Die Darstellerin ('Passagier 57') war 13 Jahre lang die Frau an der Seite des Schnulzfilm-Helden ('Tatsächlich ... Liebe'), bis es im Jahr 2000 zum Liebes-Aus kam. Seitdem sind die beiden nur noch freundschaftlich unzertrennlich - Hugh ist sogar der Patenonkel von Lizs Sohn Damian.

Ihre enge Bindung hielt die Britin bei ihrem Auftritt in der amerikanischen TV-Show 'Watch What Happens Live' allerdings nicht davon ab, über ihren Ex vom Leder zu ziehen: "Na ja, er ist bis heute mein bester Freund ... Aber ich sage es: Er hat mich echt genervt! Ich liebe ihn, aber er ist echt nervig. Hat er dich nicht genervt, als er hier war?", wandte sie sich an den Talkshow-Moderatoren Andy Cohen (46), der eine Antwort schuldig blieb und lieber wissen wollte, wie es denn um die Liebhaber-Qualitäten des Frauenschwarms bestellt sei: "Oh, er ist wirklich ein Volltreffer! Ich war 13 Jahre mit ihm zusammen", begeisterte sich sein Gast.

Tatsächlich übrigens sei der Filmstar mit dem Dackelblick dermaßen "griesgrämig", dass Elizabeths Clique einen passenden Spitznamen für ihn hätte: "Meine Freundinnen nannten ihn immer Rumpelstilzchen", lachte sie.

Hugh Grant war im vergangenen Monat bei 'Watch What Happens Live' zu Gast und plauderte ebenfalls aus dem Nähkästchen. Er behauptete, dass damals die "Sexsache eingeschlafen" wäre, die Freundschaft zu seiner Ex sei mittlerweile aber so eng, dass sie die erste sei, die er anrufe, wenn er in Schwierigkeiten stecke.

Wie passend: Immerhin stand Liz Hurley auch zu Hugh Grant, als dieser 1995 während ihrer Beziehung in flagranti mit einer Prostituierten erwischt wurde - ob er damals schon seine Freundin als erstes anrief, um ihr von seinen "Schwierigkeiten" zu beichten?

Cover Media

— ANZEIGE —