Elizabeth Banks spielt lieber mit jüngeren Kollegen 

Elizabeth Banks spielt lieber mit jüngeren Kollegen 
Elizabeth Banks © Cover Media

Elizabeth Banks (41) würde in einem Film lieber mit Zac Efron (27) auftreten als mit einem älteren Kollegen. 

- Anzeige -

Ein gutes Gefühl

Die hübsche Blondine ('Love & Mercy'), die bei weitem nicht wie 41 aussieht, startete mit 'Pitch Perfect 2' ein zweites Standbein als Regisseurin. Im Laufe ihrer Karriere musste Elizabeth feststellen, dass ihren männlichen Kollegen immer wieder viel jüngere Darstellerinnen an die Seite gestellt werden.

Allerdings könne sie das teilweise nachvollziehen. "Die Männer werden alle älter und die Frauen bleiben im gleichen Alter. Meine männlichen Kollegen würden in einem Film lieber eine Beziehung mit einer 28-Jährigen haben. Das gebe ich zu. Aber aus dem gleichen Grund spiele ich auch lieber in einem Film mit Zac Efron mit", erklärte sie im Interview mit dem 'Flaunt'-Magazin und begründete: "Weil sie wunderschön sind! Sie sind sexy! Sie geben einem das Gefühl, dass man jung und frisch ist! Ich will damit sagen, dass ich diesen Impuls nachvollziehen kann."

Weiterhin erklärte die Schauspielerin, warum Frauen stärker unter Druck stehen als Männer, arbeiten zu gehen. Schon bei ihrer Mutter habe sie das gesehen, die sich sofort einen Job suchte, als die Kinder in die Schule kamen. Elizabeth selbst hatte nie ein Kindermädchen oder einen Babysitter, da sich ihre Mutter selbst um die Kinder kümmern gleichzeitig aber auch Geld verdienen wollte. "Frauen wollen arbeiten, weil wir realisiert haben, dass man nach sechs Jahren zu Hause mit den Kindern von niemandem mehr angestellt wird. Sie vergessen einen. Das ist schlecht, wenn man wirklich arbeiten und Geld verdienen will. Und die Männer wollen auch, dass wir Geld verdienen, weil sie gern Boote besitzen würden. Sie machen gern Urlaub. Sie mögen Motorräder. Und allein mit ihrem Gehalt würden sie diese nicht bekommen", grinste Elizabeth Banks. 

Cover Media

— ANZEIGE —