Elizabeth Banks fürchtet den Zorn der Deutschen

Elizabeth Banks fürchtet den Zorn der Deutschen
Elizabeth Banks © Cover Media

Elizabeth Banks (41) hütet sich davor, die deutschen Kinogängern zu erzürnen.

- Anzeige -

Verstehen wir Spaß?

Für die neue Musical-Komödie 'Pitch Perfect 2' trat die Hollywood-Schönheit ('Die Tribute von Panem – The Hunger Games') sowohl vor als auch hinter die Kamera, weshalb sie nun in zweifacher Instanz die Werbetrommel rührt. Zu Gast in Deutschland war ihr unlängst allerdings etwas mulmig zumute, schließlich macht sie sich in dem Film, der heute in den Kinos anläuft, über die Deutschen lustig. Die Protagonisten des Films - eine Gruppe von jungen Sängern namens 'The Barden Bellas' - treten im Rahmen eines Gesangswettbewerbs nämlich gegen das deutsche Team 'Das Sound Machine' an. Selbstverständlich wird dabei nicht an Seitenhieben gegen die deutsche Konkurrenz gespart.

"Als wir in Berlin waren, war ich ziemlich nervös, weil die Bösewichte des Films deutsch sind. Also bereitete ich mich auf alles vor", lachte Elizabeth zu Gast bei US-Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (47). "Im Film scherzen wir, dass uns die ganze Welt hasst und Amerikaner deshalb niemals bei A-capella-Wettbewerben gewinnen."

Die Reaktion hierzulande? "Alle fragten, ob wir in Amerika wirklich glauben, dass die ganze Welt uns hasst. Dann meinten sie 'Das tun wir nämlich, es stimmt'", kicherte die Blondine. "Dann fragten sie 'Glaubst du, dass wir die besseren A-capella-Sänger sind?' Ich sagte 'Ja, klar, absolut'. Schließlich wollte ich keinen Ärger."

In der Fortsetzungskomödie werden übrigens auch Anna Kendrick (29, 'Up in the Air') und Rebel Wilson (29, 'Brautalarm') in ihren alten Rollen zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —