Elizabeth Banks: Comedy ist schwer

Elizabeth Banks
Elizabeth Banks © Cover Media

Elizabeth Banks (40) findet, dass eine gut gemachte Komödie wirklich viel mehr Anerkennung verdient.

- Anzeige -

Mehr Anerkennung, bitte!

Die Hollywood-Darstellerin ('Mädelsabend - Nüchtern zu schüchtern!') machte sich mit witzigen Kino-Hits wie 'Vorbilder?!' oder 'Jungfrau (40), männlich, sucht…' einen Namen in der Filmbranche, glaubt allerdings, dass Komiker nicht richtig geschätzt werden, wenn es um Awards geht. "Es ist so schwierig, die Leute durchweg zum Lachen zu bringen und ich bin enttäuscht, dass die Kritiker das nicht erkennen. Man bekommt keine Preise. Es ist so schwierig, einen wirklich witzigen, unterhaltsamen Film zu machen", sinnierte sie im Gespräch mit der britischen Zeitung 'Metro' und erklärte: "Ich habe das Gefühl, dass da auch mein Talent liegt, die junge Komödie zu kultivieren."

Ab heute [20. November] ist die Blondine in 'Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1' zu bewundern, in dem sie wieder neben den Hauptdarstellern Jennifer Lawrence (24, 'American Hustle'), Josh Hutcherson (22, 'Brücke nach Terabithia') und Liam Hemsworth (24, 'Paranoia - Riskantes Spiel') als exzentrische Effie Trinket zu sehen ist.

Mittlerweile konnte Elizabeth ihren Status als Hollywood-Star festigen, doch anfangs als Newcomerin glaubte sie noch, dass eine Karriere in der Filmbranche geradezu unrealistisch sei. "Als ich meinen Abschluss machte, war ich nicht sicher, was ich mit meinem Leben anstellen sollte und ich kannte keine arbeitenden Schauspieler, also fühlte sich das wie ein totaler Wunschtraum an. Aber die Entscheidung, [nach dem College] auf die Schauspielschule zu gehen, brachte mich auf den Weg dahin, wo ich heute bin, weil es verpflichtend war, Schauspielerei zu studieren und sie ernst zu nehmen."

Nach ihrem Abschluss setzte sie sich eine Deadline und hätte nach dieser Frist ihren Traum aufgegeben. "Als ich meinen Abschluss an der Schauspielschule machte, gab ich mir zwei Jahre, um damit Geld zu verdienen. Ich bekam in meinem ersten Jahr glücklicherweise viele Aufträge für Werbespots, also bezahlte ich meine Studienkredite ab und reiste nach Europa, verdiente Geld und kam finanziell über die Runden", freute sich Elizabeth Banks.

Cover Media

— ANZEIGE —