Elisabeth Lanz zieht das Landleben der Großstadt vor

Elisabeth Lanz: Aufs Land für das Seelenheil
Elisabeth Lanz © Cover Media

Elisabeth Lanz (44) bevorzugt das Landleben gegenüber der Großstadt.

- Anzeige -

Ruhe und Frieden finden

Die Darstellerin ist seit 2006 in der ARD in der beliebten Serie 'Tierärztin Dr. Mertens' zu sehen. Wie in der Serie, so ist ihr auch im Privatleben die Natur sehr wichtig. Mit ihrer Familie lebt die gebürtige Österreicherin in einem Dorf in der Nähe von München. Das bringt viele Vorteile mit sich, wie Elisabeth gegenüber der 'Bild'-Zeitung erklärte:

"Eine intakte Dorfgemeinschaft ist etwas Wunderbares. In der Stadt suchen alle nach Entschleunigung. Ich weiß es von mir selbst. Ich bin zum Power-Yoga gegangen, um wieder schnell runterzukommen."

Ihre Tochter sollte auf dem Land großwerden. Allerdings hat das auch einen Nachteil: Ihr elfjähriger Sprössling möchte unbedingt ein Pferd haben. Als Kompromiss haben sich Elisabeth und ihr Ehemann, ein Unternehmensberater, auf eine Katze eingelassen. Doch derartige Wünsche schmälern die Harmonie im Dorf nicht. "Wenn ich jetzt nach Hause komme, kann ich einfach abschalten und das ist toll", weiß Elisabeth zu schätzen.

Ihre positive Einstellung hat auch etwas damit zu tun, Entspannung zu finden. "Ich liebe Menschen, und ich habe immer das Bedürfnis, etwas zu geben", erklärte Elisabeth Lanz im Interview mit der 'HNA' und fügte hinzu: "Die Fähigkeit, Schönheit wahrzunehmen, muss man erst lernen. Etwas blöd zu finden ist viel leichter."

Cover Media

— ANZEIGE —