Elin Nordegren: "Ich fühlte mich so dumm"

Elin Nordegren: "Ich fühlte mich so dumm"
© Ralph Notaro / Splash News

Erstes Interview nach Affären-Skandal

Nur wenige Tage nachdem die Scheidung von Tiger Woods und Elin Nordegren offiziell wurde, hat die schöne Schwedin ihr erstes Interview gegeben. Im Gespräch mit dem US-Magazin 'People' sprach sie über die schwere Zeit, als die zahlreichen Sex-Skandale ihres Ex-Mannes ans Licht kamen. Sie verriet, dass sie von Tigers außerehelichen Aktivitäten nicht die geringste Ahnung hatte. "Ich fühlte mich so dumm, als immer mehr Sachen ans Licht kamen. Wie konnte ich so ahnungslos sein? Das Wort 'Verrat' ist nicht stark genug. Ich habe mich dafür geschämt, so betrogen worden zu sein."

- Anzeige -

Die letzten Monate sei sie regelrecht "durch die Hölle" gegangen und musste erst langsam lernen, mit ihrem Wissen umzugehen. "Es ist schwer vorstellbar, dass man denkt, man hat dieses Leben und dann plötzlich war alles eine Lüge? Du tust dich schwer, weil es nicht echt war." Doch heute, sagt sie, fühle sie sich "stärker als je zuvor". "Ich habe Vertrauen in meine Ansichten, meine Entscheidungen und mich selbst."

Elin Nordegren: "Ich fühlte mich so dumm"
© dpa, Kim Ludbrook

Im Mittelpunkt ihres neuen Lebens steht natürlich das Wohl ihrer beiden Kinder. "Mein Plan im Moment ist, meine Kinder und mich an die neue Situation zu gewöhnen", so Elin. Jegliche Vorwürfe, sie hätte ihren untreuen Ehemann mit einem Golfschläger geschlagen, weist die Schwedin allerdings weiterhin vehement von sich.

(Foto:Splash/dpa)

— ANZEIGE —