Elijah Wood spricht über Kindesmissbrauch in Hollywood

Elijah Wood spricht über Kindesmissbrauch in Hollywood
Darsteller Elijah Wood gab ein denkwürdiges Interview © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

In Interviews präsentiert sich Elijah Wood (35, "Alles ist erleuchtet") in der Regel als Sunnyboy und unbekümmerter Spaßvogel. Doch nun sprach der Schauspieler ein düsteres Thema Hollywoods an. Eines, vor dem auch er als ehemaliger Jungschauspieler nicht die Augen verschließen konnte: Kindesmissbrauch. In einem bemerkenswerten Interview mit der Sunday Times räumt er mit dem Mythos Traumfabrik rigoros auf und erzählt, dass er ab dem Karrierestart mit gerade einmal acht Jahren feststellen musste, dass es in dem Geschäft "sehr viele Vipern gibt". So zitiert unter anderem die Seite "Variety" aus dem Zeitungs-Interview.

- Anzeige -

Ernste Töne des Stars

Er sprach dabei den schockierenden Fall des britischen DJs und Moderators Jimmy Savile an. Nach dessen Tod 2011 kam heraus, dass er zu Lebzeiten hunderte Kinder missbraucht haben soll. Ähnliches, so Wood, trug sich auch in Hollywood zu: "Da gibt es diese düstere Schattenseite - alles, was du dir vorstellen kannst, hat sich höchstwahrscheinlich bereits zugetragen".


Rückhalt durch die Familie

Auf die Gegenwart angesprochen antwortete Wood: "Diese Dinge passieren wohl auch noch heute. (...) Wenn man noch unschuldig ist, dann hat man sehr wenig Wissen über die Welt und man möchte erfolgreich sein. Menschen mit parasitären Interessen werden dich als ihre Beute ansehen."


Dass er selbst nie in Gefahr geraten sei, verdanke er seiner guten Erziehung durch seine Mutter: "Ich bin nie auf Partys gegangen, bei denen derartige Dinge passiert sind. Diese seltsame Industrie gibt einem so viele Versuchungen mit auf den Weg. Wenn man keinen Rückhalt hat, üblicherweise durch die Familie, dann fällt es schwer, damit umzugehen."



spot on news

— ANZEIGE —