Eko Fresh: Sitcom 'Blockbustaz' zeigt das Leben der Kölner Unterschicht

Eko Fresh: Ein Rapper kann auch schauspielern
Eko Fresh © Cover Media

Eko Fresh (32) kann für seine neue Sitcom 'Blockbustaz' aus seinen eigenen Erfahrungen schöpfen.

- Anzeige -

Beste Voraussetzungen

'Blockbustaz' ist nach dem Film '3 Türken und ein Baby' das zweite Schauspiel-Projekt, für das der Rapper ('Quotentürke') diesmal mit seinem Kollege Ferris MC (42, 'Selber machen lassen') vor der Kamera steht. In der Sitcom führen die beiden mit einem humorvollen Blick durch das Leben der Kölner Unterschicht. Sozialhilfe, Drogenabhängigkeit und Kindervernachlässigung sind nur einige der Themen. Eko Fresh spielt Sol, der selten Arbeit hat und Rapper werden will. Gibt es da Parallelen zwischen den Lebensläufen? "In der Sitcom ist es Köln-Chorweiler, während ich selbst aus Köln-Kalk/Humboldt/Gremberg komme, was aber genauso ein Brennpunkt ist. Eigentlich ist es verrückt, dass ich vom Publikum ausgewählt wurde, den Zuschauern das vorzuspielen, was ich quasi früher erlebt habe. Die Serie ist aber nicht autobiografisch", zitierte ihn 'tagesspiegel.de'.

Den Ausflug in die Schauspielerei nimmt der Rapper dabei sehr ernst und machte sogar einen Schauspiel-Crashkurs, um ein paar Tricks und Kniffe zu lernen. Natürlich helfen Eko auch seine Erfahrungen als Rapper. "Klar, ohne die 15 Jahre Rap vorher hätte ich das nicht einfach so machen können… Ich glaube, es ist für einen Schauspieler viel schwieriger zu rappen, als umgekehrt als Rapper eine Szene zu spielen", erklärte er.

Als Rapper sei man schließlich immer auch ein Stück weit Schauspieler: "Der perfekte MC ist, wer einerseits das Talent und das Künstlerische draufhat und der andererseits aber auch bestimmte Dinge erzählen darf, weil er sie erlebt hat", fügte er hinzu.

Das müssten Eko Fresh und Ferris MC also zum perfekten Duo für die neue Sitcom machen. Doch nicht nur ihre Erfahrungen als Rapper und ihre Jugend in sozialen Brennpunkten machen sie zum idealen Team für die Serie: Auch ihr Humor sorgt sowohl vor als auch hinter der Kamera für einen garantierten Lacherfolg: "Wir hatten oft Lachflashs. Es reichte in einigen Szenen schon, wenn wir uns nur kurz angeguckt haben. Das war für das Team katastrophal. Wir mussten zwischendurch die Dreharbeiten auch mal abbrechen, weil wir uns nicht mehr eingekriegt haben", verriet Ferris im 'MOPO'-Interview.

Heute Abend läuft die erste Folge der Sitcom mit Eko Fresh und Ferris MC um 22:30 bei ZDFneo.

Cover Media

— ANZEIGE —