Hollywood Blog by Jessica Mazur

Eintritt für die Beerdigung von Michael Jackson?!

Eintritt für die Beerdigung von Michael Jackson?!
Eintritt für die Beerdigung von Michael Jackson?!

von Jessica Mazur

"Absolut unfassbar!", "Abscheulich!" und "Warum bauen die nicht gleich Fahrgeschäfte auf und verkaufen Popcorn?" So lauteten in Hollywood die ersten Reaktionen, als heute nach einer ganzen Woche ENDLICH erste Details zu Michael Jacksons Beerdigung bekannt wurden. Ersten Informationen zufolge, wird die Beerdigung am kommenden Dienstag stattfinden. Zuerst ist eine Trauerfeier im kleinen Kreis auf dem Forest Lawn Friedhof geplant. Der Forest Lawn Friedhof befindet sich in den Hollywood Hills, ist u.a. die letzte Ruhestätte von Bette Davis, Teddy Salavas und Stan Laurel und liegt auf einem kleinen Hügel, von dem man einen Blick über die Studiogelände von Disney, Universal und Warner Bros. hat. Wegen der "guten Aussicht" sagt man in LA auch, dass Verstorbene aus der Showbranche eigentlich nicht standesgemäßer begraben werden können. Im Anschluss an die Trauerfeier im kleinen Kreis, soll dann eine "Open To The Masses" Gedenkfeier im Staples Center in Downtown Los Angeles folgen. Die Konzerthalle und Heimatstätte der LA Lakers bietet Platz für etwa 20.000 Menschen. Für alle Besucher der Feierlichkeiten, die keinen Platz im Staples Center finden, werden auf dem gegenüberliegenden Nokia Plaza (ein knapp 4000 Quadratmeter großer Open Air Park) große Videoleinwände aufgestellt, auf die die Gedenkfeier live übertragen wird. Soweit, so gut.

- Anzeige -

Was die Jackson-Fans heute aber richtig auf die Palme brachte, war die Info, dass die Teilnahme an der Gedenkfeier zuerst Eintritt kosten sollte, und zwar 25 Dollar pro Person. Dazu kommt, dass die Jackson Familie Berichten zufolge plant, während der Trauerfeier die Tour T-Shirts von Michaels geplanter "This Is It" Tour zu verkaufen, die bereits angefertigt wurden. Eintrittspreise, T-Shirt Verkauf... zugegeben, das klingt nicht gerade nach einer Trauerfeier. Das sahen eine Menge Michael Jacksons Fans hier heute genauso, die ihrem Ärger gegenüber der Presse und im Internet umgehend Luft machten. "Wenn Joe Jackson die Organisation übernommen hat, dann wird das keine Veranstaltung, um Michael zu ehren, sondern eine, um Geld zu machen", beschwert sich ein Fan auf RadarOnline.com. "Er ist tot und die versuchen immer noch Geld aus ihm herauszuquetschen", schreibt ein anderer Fan auf PerezHilton.com und immer wieder liest und hört man "Das dürfte wohl die erste Beerdigung sein, für die man Eintritt bezahlen muss."

Am späten Abend machte dann ein Sprecher der Jackson Familie einen Rückzieher und ließ verlauten, dass 11.000 Tickets kostenlos an die Fans verteilt werden. Wie und nach welchem Prinzip, ist bislang unbekannt. Über die genauen Details soll eine Pressekonferenz am Freitag Auskunft geben.

Die Polizei hat heute auf jeden Fall bereits damit begonnen, in Downtown LA erste Straßenblockaden aufzubauen, und es wird erwartet, dass am Wochenende Fans aus aller Welt vor dem Veranstaltungsort eintreffen werden. Man kann also gespannt sein, was uns am Dienstag hier in Los Angeles erwartet. Allen Anschein nach, wird Michael Jacksons Trauerfeier ähnlich wie sein ganzen Leben: außergewöhnlich und irgendwie anders.

Viele Grüße aus Lalaland.

 

Eintritt für die Beerdigung von Michael Jackson?!