Hollywood Blog by Jessica Mazur

"Ein Walross wird berühmt"

"Ein Walross wird berühmt"
"Ein Walross wird berühmt"

von Jessica Mazur

Heute mal eine Blog zum Thema „Ein Walross wird berühmt!“ Okay, ich gebe zu, einen dicken Mann als Walross zu bezeichnen ist nicht besonders nett, ABER: Wenn man sich als übergewichtiger Mann halbnackt vor laufenden Kameras in ein Football-Stadion legt und sich der Welt freiwillig in seiner ganzen Pracht präsentiert – egal, ob die Welt das will oder nicht - dann hat man es wohl nicht besser verdient. Und genau das hat sich in der letzten Woche im Dodger-Stadion in Downtown LA ereignet. Da hatte ein Mann vom Kaliber „rund“ während eines Dodger-Games nämlich die grandiose Idee, sich bis auf ein knappes schwarzes Höschen zu entblättern und sich schön mit zwei Bierchen und dem einen oder anderen Hot Dog in die kalifornische Sonne zu knallen. Der Mann positionierte sich dabei so treffsicher, dass er während der TV Übertragung des Spiels ständig im Hintergrund zu sehen war. Und natürlich dauerte es auch nicht lange, bis andere Fans im Stadion den Adonis ablichteten und sein Bild auf Twitter posteten. Es dauerte nicht lange, da hatten sich die Bilder des Sonnengottes wie ein Lauffeuer verbreitet und bereits am Donnerstag wurde Mr. Not-So-Sexy auf den amerikanischen Gossip-Seiten als neue, kleine Berühmtheit gefeiert.

- Anzeige -

Natürlich hagelte es jede Menge User-Kommentare, wie zum Beispiel: „Für diese wunderschönen Nacktbilder musste niemand die ICloud hacken“, „Sea World hat angerufen. Ein Wal ist entkommen“ und „Der lebende Beweis, dass LA in der Tat die Stadt der schönen Menschen ist.“

Mein erster Gedanke war: Wie kommt Mann auf so eine Idee? Gut, es ist in der Tat im Moment extrem heiß in LA, aber sich halbnackt in die Sonne zu knallen ist doch keine Lösung, Mister! Aber vielleicht steckte ja doch mehr dahinter. Auf den

ersten US-Blogs wird nämlich bereits gerätselt, ob es sich bei der Reinkarnation dieser Peter Paul Rubens Muse nicht vielleicht um einen Gag von Jimmy Kimmel handelt. Der Late-Night-Moderator ist hier bekannt für derartige „Pranks“ der Medien, die dann erst Tage später aufgeklärt werden. Vielleicht ist der Mann aber auch nur ein opulenter, von sich selbst offenbar sehr überzeugter

Sonnenanbeter mit einer Vorliebe zur Selbstdarstellung. So oder so, eine knappe Woche nach dem Sonnenbad hat der Typ Fans auf der ganzen Welt. Selbst in Russland und Belgien posten die User sein Foto und wollen mehr über „the half naked dude“ erfahren. Und hier in den Staaten ist der Mann inzwischen so „berühmt“, dass erwartet wird, dass „Mr. Dodger Stadium“ in Kürze die ersten Interviews geben wird. Einziges Problem: noch hat sich der Mann nicht zu erkennen gegeben. Na, das haben wir gerne. Erst nackig posieren und dann einen auf schüchtern machen. Come on, Dude! Deine 15 Minuten Ruhm laufen...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

"Ein Walross wird berühmt"
© Bild: Jessica Mazur