Ein Pop-Konzert für "Mummy"

Ein Pop-Konzert für "Mummy"
© REUTERS, POOL

Queen gerührt von der Ansprache ihres Sohnes

Drei Tage lang haben die Briten anlässlich des 60. Thronjubiläums ihrer Königin gejubelt. Jetzt erreichten die Feierlichkeiten mit einem großen Open-Air-Konzert und einem spektakulären Feuerwerk am Buckingham Palast ihren Höhepunkt. Es war eine Farbexplosion für eine seit 60 Jahren herrschende Monarchin, die zugleich natürlich auch Mutter ist.

- Anzeige -

Bei seiner Ansprache, die Prinz Charles mit den Worten "Your Majesty, Mummy..." begann, zeigte sich die Queen ganz gerührt. Selten hat man die 86-Jährige so herzhaft lachen sehen wie an diesem Abend. Nur ihr Mann Prinz Philip konnte das Konzert leider nicht miterleben. Der 90-Jährige wurde wegen einer Blasenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert.

"Ladys und Gentlemen, wenn wir laut rufen, hört er uns vielleicht im Krankenhaus", ermuntert Prinz Charles die Menge.

Zu den Live-Acts des Konzerts gehörten unter anderem Robbie Williams, Stevie Wonder und die Band 'Madness'. Auch Ex-'Beatles'-Sänger Paul McCartney ließ es sich nicht nehmen die Queen zum Diamantenen Thronjubiläum zu beglückwünschen: "Wir gratulieren Ihrer Majestät zu 60 fantastischen Jahren.“

(Foto: Reuters)

— ANZEIGE —