Ein neuntes Kind für Mel Gibson?

Ein neuntes Kind für Mel Gibson?
Mel Gibson ist wieder glücklich liiert © Matt Sayles/Invision/AP

Mel Gibson ("Mad Max") scheint auch im fortgeschrittenen Alter nichts anbrennen zu lassen: Der 59-Jährige ist seit gut zwei Monaten mit 35 Jahre jüngeren Rosalind Ross (24) liiert - und unbestätigten Gerüchten zufolge steht dem ungleichen Pärchen nun auch schon Nachwuchs ins Haus. Gesetzt den Fall, das Getuschel stimmt, wäre es Gibsons neuntes Kind.

- Anzeige -

Gerüchte über Nachwuchs

Angeheizt hat die Gerüchteküche das australische "New Idea"-Magazin; Gibson und Ross weilen derzeit in Down Under. Ein Informant steckte der Zeitschrift nun, die junge Frau an Gibsons Seite habe vor rund einem Monat plötzlich den Alkoholkonsum eingestellt: "Und während sie nicht zugibt, dass sie schwanger ist, bestreitet sie es auch nicht."

 

"Junge Mutter" an Gibsons Seite?

 

Selbst wenn die Faktenlage dünn scheint, abwegig wäre der Kindersegen nicht. Die Quelle des "New Idea Magazine" verriet, Rosalind Ross habe stets vorgehabt, eine "junge Mutter" zu werden. Gibson hingegen ist als katholischer Traditionalist bekannt - und gilt insofern nicht unbedingt als Verfechter strikter Geburtenkontrolle.

Hollywood-Star Gibson hat bereits sieben Kinder aus seiner Ehe mit der früheren Zahnarzthelferin Robyn Gibson und eine weitere Tochter aus einer Liaison mit der Pianistin Oksana Grigorieva (45). Ross und Gibson sollen sich kennengelernt haben, als die junge Autorin für ein Drehbuchprojekt bei Gibsons Produktionsfirma unterschrieb.

spot on news

— ANZEIGE —