Ehrentag der Queen: Ausspannen auf Windsor

Ehrentag der Queen: Ausspannen auf Windsor
Lady in blue: Die Queen bei einem Polo-Match des Queen's Cup im Sommer 2014 © Jon Furniss/Invision/AP

Queen Elizabeth II. ist ein Phänomen, gut 63 Jahre im Amt und kein bisschen müde. Die bittere Wahrheit könnte sein: Ihr sogar an hohen Festtagen stets seriöser Lebenswandel könnte der Schlüssel zur beispiellosen Vitalität sein. Denn selbst an ihrem 89. Geburtstag am heutigen Dienstag will die Queen ihr tägliches Arbeitspensum abspulen - und auf jegliches Brimborium verzichten, wie der britische "Telegraph" berichtet.

Keine Feier am 89. Geburtstag

Denn eine Zeremonie gibt es traditionsgemäß erst am zweiten Juni-Samstag. Heute genehmigt sich die Monarchin bestenfalls ein Tässchen Tee mit dem Herren Prinzgemahl (93) auf ihrem Lieblingsschloss Windsor: Die Queen werde wie an jedem Tag außer Weihnachten die eingehenden Dokumente aus den Ministerien durchsehen, heißt es. Danach habe Elizabeth Zeit, mit Philip auszuspannen - denn gerade läuft eine ihrer seltenen Wochen ohne offizielle Auftritte.

 

Regentschaftsrekord in Sicht

 

Ein klein wenig Feierlichkeit wird sich die Jubilarin aber womöglich doch gönnen. Denn laut "Telegraph" sind für den Dienstag auch die Terminpläne ihrer Söhne Charles (66), Edward (51) und Andrew (55) frei - das könnte für ein gemütliches Zusammentreffen sprechen. Des weiteren steht offenbar eine nette kleine Lesestunde auf dem Programm. Elizabeth werde "persönlich eine Auswahl von Geburtstagskarten aus aller Welt öffnen", heißt es.

Wie auch immer die Königin letztlich in ihr 90. Lebensjahr kommt - es wird wohl ein denkwürdiges. Denn in rund vier Monaten könnte die Queen ihre Vorgängerin Victoria als Rekord-Dauerregentin ablösen. Dass das passieren wird, daran bestehen kaum Zweifel. Schließlich haben Reporter Elizabeth noch vor wenigen Tagen topfit und hoch zu Ross im Garten von Windsor erspäht, wie die "Daily Mail" berichtete.

— ANZEIGE —