Ehe-Aus bei Kate Moss: Deshalb hat das Model kein Glück in der Liebe

Ehe-Aus bei Kate Moss: Deshalb hat das Model kein Glück in der Liebe
Die Schöne und der Ex: Kate Moss und Jamie Hince haben sich angeblich getrennt © Joel Ryan/Invision/AP

Ehe-Aus nach vier Jahren? Für das ehemalige Supermodel Kate Moss (41) und ihren Rocker Jamie Hince (46, "No Wow") gäbe es "kein Zurück mehr", zitiert die britische Zeitung "The Sun" einen Insider: "Sie sind kein Ehepaar mehr." Gekriselt hat es wohl schon seit zwei Jahren, aber in den vergangenen Wochen soll zwischen dem "The Kills"-Frontmann und der Mode-Ikone eisige Funkstille herrschen. Für Moss ist der Trennungsschmerz keine neue Erfahrung: Die millionenschwere Femme fatale hat schon einigen Hollywood-Größen und Rockstars den Kopf verdreht - aber warum will keiner bei ihr bleiben? Ein Blick in die lange Liste ihrer Verflossenen könnte Aufschluss geben....

- Anzeige -

Lange Liste von Verflossenen

 

Jamie Hince: War ihm Kate Moss zu eifersüchtig?

 

"Am schönsten fühlte ich mich am Tag meiner Hochzeit. Es war der herrlichste Tag", sagte Moss noch vor kurzem der britischen Zeitung "The Telegraph". Am 1. Juli 2011 gab die Diva dem Sänger und Gitarristen Jamie Hince in einem hinreißenden John-Galliano-Brautkleid das Ja-Wort. Aber schon bald soll Moss eifersüchtig geworden sein. Vor allem auf Hinces wesentlich jüngere Kumpel-Freundin DJ Lady Mary Charteris (26): Vor zwei Jahren soll Moss sie auf ihrer Geburtstagsparty sogar in den Pool geschupst haben - seither ist der Zickenkrieg perfekt. Und Hinces "The Kills"-Bandkollegin Alison Mosshart (36) soll von der Ehe zu dem ehemaligen Topmodel noch nie etwas gehalten haben. Es kann also gut sein, dass es Hince zwischen den Fronten zu eng wurde.

 

Russell Brand: Zu prominent für Kate Moss?

 

Vor Hince hatte Moss 2006 eine kurze Affäre mit dem Entertainer Russell Brand (40, "Arthur"), der ihrem Beuteschema vom schrägen, wilden Vogel entsprach. In seiner Biografie "Booky Wook 2" beschreibt der Comedian und Ex-Mann von Sängerin Katy Perry (30) seine heiße Liebesnacht mit dem Supermodel: "Ihr Haar verteilte sich auf meinem Bett wie der Federschwanz eines Pfaus." Am nächsten Morgen schlich er sich zur Arbeit aus dem Haus, um sie nicht zu wecken: "Als ich wiederkam, hatte sie bereits das Bett gemacht. Ich wusste, dass ich verliebt bin." Und trotzdem blieb es nur bei der einen Nacht, denn er sei kurz darauf zu berühmt geworden - zu berühmt für Kate Moss? Na ja...

 

Pete Doherty: Zu exzessiv für das Topmodel?

 

Während Kate Moss' zweijähriger Beziehung zu dem "Babyshambles"-Rocker Pete Doherty (36, "Delivery"), erlebte die Welt das außergewöhnliche Model mal wieder ganz in seinem Element: Sex, Drugs and Rock'n'Roll. Die wilde On-Off-Beziehungskiste zu der Krawallbürste Doherty begann 2005 mit einer Verlobung und endete 2007 schon wieder. Denn offensichtlich schadeten die Exzesse mit dem fünf Jahre jüngeren Doherty nicht nur ihrem Image, sondern auch ihrem Business: Damals gehörte Moss laut dem Magazin "Forbes" zu den 15 bestbezahltesten Models der Welt und musste auf ihren kapitalen Körper achten.

 

Jefferson Hack: Der Vater von Kate Moss' Tochter

 

Einen wesentlich solideren Eindruck machte da schon der Verleger Jefferson Hack (44). Der in Uruguay geborene Geschäftsmann war erfolgreich und trotzdem kein Dauergast in den Schlagzeilen. Kurzum: Eine gute Partie zum Kinderkriegen. Moss hat sich also mit dem Herausgeber des Magazins "Dazed & Confused" verlobt und 2002 kam Töchterchen Lila Grace (12) zur Welt. Warum die beiden sich kurz darauf trennten, wurde zum Wohl des Kindes nicht breit getreten. Aber vielleicht war der Zeitschriften-Verleger dem äußerst lebhaften Model am Ende doch ein wenig zu bodenständig...

 

Johnny Depp: War er der Traummann von Kate Moss?

 

Kate Moss' erste große Liebe war Johnny Depp (51, "Mortdecai"): "Nach der Trennung von Johnny weinte ich jahrelang. Es war ein Alptraum", erzählte sie einst dem "Now Magazine". Dabei hatte 1994 alles so gut angefangen: Depp hatte gerade mit "Gilbert Grape" seinen Durchbruch gefeiert und Moss verdiente zu diesem Zeitpunkt bereits ihre zweite Million. Die Welt stand dem Traumpaar offen, der Champagner floss in Strömen. Und Depp ließ sich prompt sein "Winona"-Tattoo entfernen, damit seine Ex-Freundin Winona Ryder (43) endgültig aus seinem Leben verschwindet. Und dann? Der frühe Ruhm hat Moss mit Drogenproblemen auf Entziehungskur geschickt. Als sie 1998 ihre Karriere wieder aufnahm, war die Beziehung zu Ende - und es sollte nicht der letzte Entzug bleiben.

spot on news

— ANZEIGE —