Eddie Redmayne wird ganz sicher nicht zur Diva

Eddie Redmayne
Eddie Redmayne © Cover Media

Die Ehefrau von Eddie Redmayne (33) ist von seinem derzeitigen Megastar-Status absolut unbeeindruckt.

- Anzeige -

Seine Frau sorgt vor

Der Darsteller wird dank seiner Darstellung des Astrophysikers Stephen Hawking in 'Die Entdeckung der Unendlichkeit' rundum gefeiert: Er wurde bereits mit einem Golden Globe und einem SAG-Award ausgezeichnet und könnte im Februar auch einen Oscar mit nach Hause nehmen.

Während viele in so einer aufregenden Zeit die Bodenhaftung verlieren könnten, stellt Hannah Bagshawe, die Eddie im Dezember heiratete, sicher, dass sich ihr Schatz nicht zu einer Diva entwickelt.

"Gestern gab es diesen Moment in der Probe, in dem meine Frau anrief, weil unsere Spülmaschine kaputt gegangen ist", lachte Eddie gegenüber 'E! News'. "Während des Prozesses, mich auf meine Kunst zu konzentrieren, musste ich mich also mit verstopften Röhren beschäftigen."

Wenn er nicht gerade an den Geschirrspüler denkt, freut sich der Engländer aber natürlich enorm über seinen aktuellen Erfolg. 'Die Entdeckung der Unendlichkeit' beschreibt die Beziehung zwischen Stephen und seiner ersten Frau Jane, die von Felicity Jones (31) gespielt wird. Dass der Film ein solcher Hit wird, hat Eddie nicht erwartet und muss sich manchmal kneifen, weil er befürchtet zu träumen:

"Es ist die beglückendste Sache überhaupt! Es ähnelt Dingen, aus denen Träume gemacht werden. Aber dann kehrst du in den kalten Proberaum zurück, irgendwo in den Randgebieten von London, und es geht wieder um den Kern der Filmemacherei. Das ist sicherlich ein Realitätsschock, aber ein wundervoller", lächelte Eddie Redmayne.

Cover Media

— ANZEIGE —