Ed Sheeran verschob die Veröffentlichung seines Albums - wegen Donald Trump

Warum Ed Sheeran sein Album verschoben hat
Was soll man machen? Ed Sheeran sah sich gezwungen, seinen Albumrelease zu verschieben © Alec Michael/ImageCollect, SpotOn

...immer wieder Trump!

Eine ganz lange Pause hatte Ed Sheeran (25) eingelegt: Bald drei Jahre ist sein Album "x" alt, erst im kommenden März wird sein neues Werk "Divide" erscheinen. Aber der Songwriter hat eine gute Ausrede für seinen eher laxen Zeitplan: Denn eigentlich hätte das neue Album bereits im November erscheinen sollen. Dass das nicht geklappt hat, daran sei kein Geringerer als Donald Trump schuld, verriet Sheeran jetzt in einem Interview mit Radio-DJ Zane Lowe, wie das Musik-Magazin "NME" berichtet.

"Die Woche, in der das Album rauskommen sollte, war die Woche der Präsidentschaftswahlen", sagte der gebürtige Brite Sheeran in dem Gespräch auf dem Sender Beats 1. "Und das war einziger Shitstorm in den Medien und ich dachte mir so: Wenn es jetzt rauskommt, wird sich ganz offensichtlich niemand drum scheren."

Da dann in den Folgewochen auch noch Releases der berühmten Kollegen Bruno Mars und The Weeknd ("Starboy") anstanden, ließ Sheeran die Veröffentlichung von "Divide" gleich auf März verschieben. Der Star kann aber letztlich sogar ganz gut mit Donald Trumps medialem Störfeuer leben: Der spätere Release in 2017 fühle sich eigentlich "wie ein sauberer Neustart" an, freute sich der 25-Jährige.

spot on news

— ANZEIGE —