Ed Sheeran: Streaming bringt bares Geld

Ed Sheeran: Streaming bringt bares Geld
Ed Sheeran © Cover Media

Ed Sheeran (24) schätzt seine Streaming-Fans, denn einige von ihnen gehen auch zu seinen Konzerten.

- Anzeige -

Gut besuchte Konzerte

Der Musiker ('Give Me Love') gehört zu den erfolgreichsten Künstlern im Streaming-Business - Millionen hören seine Musik über Spotify & Co. und der Brite rechnete gegenüber 'Billboard' vor, wie sich das dann auf sein Konto auswirkt:

"Wenn mein Album von zwei Milliarden gestreamt wird, dann informiert sich davon eine Milliarde online weiter über mich und von denen kaufen dann 300.000 ein Ticket für die Konzerte. Wenn in einem Land 300.000 Menschen 80 Dollar für ein Ticket ausgeben, dann verdient man damit mehr als man je mit dem Verkauf des Albums oder mit dem Streaming an sich tun würde."

Auch wenn der Brite so von Spotify profitiert - für ihn selbst ist das nichts: "Ich streame nichts. Das ist nichts für mich. Ich kaufe mir alles entweder von iTunes oder kaufe die CD oder LP."

Das viele Geld, das ihm seine Fans bringen, nutzt der Star übrigens nicht für Extravaganzen: Er investiert es in sein Label Gingerbread Man, um anderen Musikern eine Chance zu geben. "Es mag sich blöd anhören, aber ich brauche das Geld nicht. Ich möchte nur coole Musik im Radio hören." Aber einige musikalische Größen gingen an ihm auch vorbei: "Ich habe nie ein Album von Radiohead gehört, wenn ich ehrlich bin. Bis vor zwei Jahren hatte ich noch nie ein Lied von Bruce Springsteen gehört und nun liebe ich ihn über alles. Bis ich 14 Jahre alt war, hatte ich noch nie einen Song von Michael Jackson gehört. Ich mag es, die Sachen auf meine Weise zu entdecken. Ich möchte diesen Moment von 'Heilige Schei*e', diesen Moment von Erleuchtung haben", beschrieb Ed Sheeran die Wirkung von guter Musik auf ihn.

Cover Media

— ANZEIGE —