Ed Sheeran raucht nicht mehr

Ed Sheeran raucht nicht mehr
Ed Sheeran © Cover Media

Ed Sheeran (24) will von nun an ohne Zigaretten durch den Tag kommen.

- Anzeige -

Weg mit den Kippen!

Der Sänger ('I See Fire') fing als Teenager mit dem Rauchen an, nun hat er nach zehn Jahren genug von dem ungesunden Laster. Von heute auf morgen hat er aufgehört, wie er in der 'Ellen DeGeneres Show' stolz berichtete.

"Kalter Entzug", so Ed. "Mir wurde klar, dass ich bereits seit zehn Jahren rauche und das ist wirklich schlecht. Ich fing mit dem Rauchen an, als ich jünger war und sagte immer: 'Ich werde aufhören, ich werde aufhören'. Und dann: 'Ach na ja, ich rauche ja noch nicht so lange. Das waren vielleicht vier Jahre ...' Und dann, als es zehn Jahre waren, sagte ich: 'Oh ... jetzt bin ich wohl an dem Punkt angelangt, an dem es kein Zurück mehr gibt.'"

Vor eineinhalb Wochen rauchte Ed seine letzte Zigarette, mit seinem Durchhaltevermögen ist er dementsprechend zufrieden. Doch warum hat er überhaupt geraucht? "Ich mochte das Rauchen irgendwie, weil es einfach eine Routine war. Soundcheck, dann eine Zigarette, Konzert, danach eine Zigarette, Essen, Zigarette. Jetzt werde ich erstmal nicht touren und arbeiten, es ist also an der Zeit", erklärte er.

Auch mit Drogen hat Ed übrigens nichts mehr am Hut. Zwar probierte er in der Vergangenheit so einiges aus, doch ein Gespräch mit Kollege Elton John (68, 'Rocket Man'), der eine Überdosis und einen Entzug hinter sich hat, machte Ed Sheeran die Gefahren der illegalen Substanzen bewusst, wie er dem 'Mirror' vor wenigen Tagen versicherte: "Eltons Geschichten schrecken ganz schön ab! Du hörst, wie er von seinen dunkelsten Tagen berichtet, und das tut er, damit du sie nie erlebst..."

Cover Media

— ANZEIGE —