Ed Sheeran: Ein Leben auf der Überholspur

Ed Sheeran: Ein Leben auf der Überholspur
Ed Sheeran © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Strafzettel

Ed Sheeran (25) rast allen davon.

Erst vor rund einer Woche brachte der britische Sänger ('Thinking Out Loud') zwei neue Songs heraus, die sofort auf Platz eins und Platz zwei der iTunes- und Spotify-Charts schossen. Doch das ist nicht das Einzige, was den Rotschopf zum Überflieger machte:

Wie er verriet, kassierte er gerade einen Strafzettel wegen zu schnellen Fahrens. Erlaubt waren auf der Landstraße in seiner Heimat Suffolk 60 Meilen pro Stunde (rund 96 km/h), Ed fuhr jedoch 70 Meilen pro Stunde (112 km/h). Doch statt vor einem Bußgeld Angst zu haben, fürchtete der Künstler vielmehr die Reaktion seines Vaters. "Mein Papa hat das zuerst herausgefunden und ich dachte, er würde komplett durchdrehen, aber er war ganz gelassen", berichtete Ed Sheeran gegenüber 'The Sun'. "Er kennt die Straße und er weiß, dass sie viele Leute dazu bewegt, den gleichen Fehler zu machen. Es war eine Ortsstraße und sie änderten [die Geschwindigkeitsbegrenzung] erst eine Woche zuvor von 70 auf 60 Meilen pro Stunde, das wusste ich nicht."

Dabei scheint der Star mit einem Strafgeld und ein paar Punkten sogar noch mal glimpflich davongekommen zu sein. Immerhin singt er in seinem neuen Track 'Castle On The Hill' davon, "mit 90 Sachen diese Ortsstraßen entlangzufahren". Bei umgerechnet 145 Stundenkilometern hätten Ed Sheeran vielleicht sogar ein paar ernstere Konsequenzen gedroht...

Cover Media

— ANZEIGE —