Ed Sheeran: Big in Amerika

Ed Sheeran: Big in Amerika
Ed Sheeran © Cover Media

Für Ed Sheeran (24) geht 2015 mit einem Knall zu Ende: Sein Album 'X' wurde in den USA mit Doppelplatin ausgezeichnet.

- Anzeige -

Doppelplatin für 'X'

Über zwei Millionen Platten konnte der britische Superstar ('Don't') in den Staaten verkaufen, damit wird ihm die seltene Ehre durch die Recording Industry Association of America (RIAA) zuteil. Seit 2014 wurden nur drei weitere Alben so geehrt: '1989' von Taylor Swift (26), 'In The Lonely Hour' von Sam Smith (23) und '25' von Adele (27), die allein in der ersten Woche nach Veröffentlichung unglaubliche 3,38 Millionen Einheiten absetzte.

Über Twitter drückte die RIAA ihre Glückwünsche aus, lesen wird Ed diese wohl aber nicht - schließlich befindet er sich seit dem 13. Dezember offiziell in Social-Media-Pause.

"Hallo zusammen", schrieb er auf Instagram. "Ich nehme mir für eine Weile eine Pause von meinem Telefon, Emails und allen sozialen Netzwerken. In den vergangenen fünf Jahren lief es so gut für mich, aber ich stelle fest, dass ich die Welt durch einen Bildschirm sehe und nicht durch meine eigenen Augen. Ich nutze jetzt diese Chance, da ich gerade nirgendwo sein und nichts machen muss, um die Welt zu bereisen und all das zu sehen, was ich verpasst habe. An meine Familie und Freunde: Wenn ihr mich liebt, versteht ihr, warum ich mich für eine Weile verziehe. An meine Fans: Das dritte Album ist auf dem Weg und es ist das beste, was ich bisher gemacht habe. Bis zum Herbst und danke, dass ihr so toll seid!"

Die Auszeit kam für seine Fans nicht überraschend, schon im Oktober kündigte der Künstler diese im Gespräch mit 'The Sun' an. "Eine Pause bedeutet für mich, von meinem Handy wegzukommen, weg von Social Media und Emails. Ich hänge ständig am Telefon, schreibe SMS, antworte auf Mails, twittere, bin auf Snapchat, auf Facebook… Ich möchte davon wegkommen und leben, mir Orte ansehen, Musik hören und mich mit Menschen unterhalten. Einfach zur Normalität zurückkehren", so Ed Sheeran damals.

Cover Media

— ANZEIGE —