Echo 2017: Udo Lindenberg, Marius Müller-Westernhagen und Co. sahnen Preise ab

Doppelte Preisträger: Udo Lindenberg, AnnenMayKantereit, Beginner und Rag'n'Bone Man

Die Echo-Trophäen wurden gestern Abend in Berlin verliehen: Altrocker Udo Lindenberg, Andrea Berg und die Beginner zählen zu den Gewinnern. Über die diesjährigen Echos dürfen sich also vor allem altbekannte Künstler freuen. Wie die Musikstars ihre Preise in Empfang genommen haben, zeigt Vox heute Abend um 20:15.

Von wem stammt der 'Hit des Jahres'?

Lindenberg sahnte in den Kategorien 'Künstler Pop National' und 'Album des Jahres' für 'Stärker als die Zeit' ab. Andrea Berg setzte sich in der Kategorie 'Schlager' durch - Helene Fischer war dieses Jahr übrigens nicht nominiert. Die Beginner durften die Preise in den Kategorien 'Kritikerpreis National' und 'Hip-Hop/Urban National' mit nach Hause nehmen. 'Bestes Video National' stammt mit 'Bitch' von Von Wegen Lisbeth und Sophie Lakow/Doz Zschäbitz.

Den 'Hit des Jahres' lieferte Drake feat. Wizkid & Kyla: 'One Dance' und 'Künstlerin Pop National' ist Ina Müller. 'Newcomer National' und 'Band Pop National' sind AnnenMayKantereit, 'Newcomer International' sowie 'Künstler International' ist Rag 'n' Bone Man, dessen Hit 'Human' jedem ein Begriff sein dürfte. Andreas Gabalier setzte sich mit seinem MTV Unplugged in der Kategorie 'Volkstümliche Musik' durch. 'Dance National' entschied DJ Alle Farben für sich. Und in der Kategorie 'Rock National' triumphierten die Broilers. Der Echo fürs Lebenswerk ging an Marius Müller-Westernhagen.

spot on news

Interviews vom roten Teppich des Echo 2017

Wer auf dem roten Teppich die beste Figur abgab, was die Stars bei der Preisverleihung trugen und was sie zu sagen hatten, hat unsere Reporterin am roten Teppich in Erfahrung gebracht.