ECHO 2013: Helene Fischer kuschelt mit Robbie Williams

Robbie Williams und Helene Fischer kuscheln.
Kuschelalarm beim ECHO: Robbie Williams und Helene Fischer

Bei der Musikpreisverleihung lag Liebe in der Luft

Hach, war das emotional bei der ECHO-Verleihung in Berlin! Sängerin Lena Meyer-Landrut konnte die Tränen nicht mehr zurückhalten, als sie ihre Auszeichnung für das ‚Beste Video national‘ in Empfang nahm. „Ich bin total überwältigt, vielen, vielen Dank!“ brachte sie mit tränenerstickter Stimme heraus.

- Anzeige -

Richtig Grund zur Freude aber hatte Helene Fischer – und das gleich in vielfacher Hinsicht. Sie moderierte, heimste zwei Preise ein (‚Beste Musik-DVD-Produktion National‘, ‚Beste Künstlerin Deutschsprachiger Schlager‘) UND durfte Robbie Williams seinen Preis als ‚Künstler International Rock/Pop‘ vorab persönlich überreichen.

Der hatte bei der Dankesrede wie gewohnt den Schalk im Nacken. „Ich möchte mich bei mir bedanken für meine Brillanz“, lobte er sich hemmungslos selbst. „Ich hätte nichts davon ohne mich geschafft. Ich bin froh, dass ich mich kenne. Und die Leute, die mich kennen, haben großes Glück.“ Dem konnte sich Helene Fischer nur anschließen und ging sofort auf Kuschelkurs.

Wer keinen ECHO abbekam, schaute sich derweil anderweitig um. „Ich wollte heute ja 50 Cent aufreißen“, sagte ‚Dschungel‘-Star Olivia Jones. „Man sehen, ob mir das gelingt.“ Ob das auf der Aftershowparty geklappt hat? Wir wissen es nicht. Dafür verriet Lena Meyer-Landrut, dass sie nicht mehr suchen muss: „Ja, ich habe einen Freund, der ist ganz toll! Wir sind schon lange zusammen und alles ist schön.“ Ab heute dürfte das dann ja so eine Art Dreierbeziehung mit ECHO sein...

Bilderquelle: RTL

— ANZEIGE —