Ecclestone-Töchter hauen komplettes Erbe auf den Kopf

Ecclestone-Töchter hauen komplettes Erbe auf den Kopf
© dpa, Vincent Damourette

Vorab 3,5 Milliarden Euro geerbt

So hatte sich Formel-1-Boss Bernie Ecclestone das mit seinem Vermögen sicher nicht vorgestellt: 1997 gründete der heute 81-Jährige den Treuhandfonds 'Bambino Holding' und überschrieb seiner damaligen Ehefrau Slavica Radiv (53) und den gemeinsamen Töchtern Tamara (27) und Petra (22) rund 3,5 Milliarden Euro. Geplant war, dass sie das Geld in Immobilien investieren und sich so für die Zukunft absichern. "Das haben sie nicht gemacht. Sie hatten Zugriff auf das Geld und haben es ausgegeben", so Ecclestone zur britischen Zeitschrift 'Daily Mail'.

- Anzeige -
Ecclestone-Töchter hauen komplettes Erbe auf den Kopf
© Splash News

Der Formel-1-Boss bereut sein Vorab-Erbe heute sehr: „Den Treuhandfonds meiner Ex zu geben war mein größter Fehler. Das Geld hätte ich besser investieren können.“ Wahrscheinlich ärgert sich Ecclestone am meisten darüber, dass seine Töchter Tamara und Petra das Geld unter anderem für den Kauf einer Kneipe, Sportwagen und Designer-Klamotten auf den Kopf gehauen haben.

Bilderquelle: xpb/dpa/splash

— ANZEIGE —