Eagles of Death Metal trauern um Crew-Mitglied

Eagles of Death Metal trauern um Crew-Mitglied
Die Eagles of Detah Metal um Frontmann Jesse Hughes standen bei dem verheerenden Angriff auf der Bühne der Konzerthalle Bataclan in Paris © ddp images

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der Brite Nick Alexander (36), der während des Konzerts der Eagles of Death Metal ("I Got A Feelin") am Merchandise-Stand der Band arbeitete, gehört zu den Todesopfern der verheerenden Anschläge von Paris. Das bestätigte die Eagles-Plattenfirma Ipecac Recordings auf Facebook. "Unsere Gedanken sind bei Nicks Familie und Freunden und den Angehörigen der anderen Opfer", heißt es in dem Post. Bei der Terrorwelle in Paris waren am Freitagabend 129 Menschen getötet worden, die meisten Opfer gab es während eines Konzerts der Eagles of Death Metal, als Attentäter während der ausverkauften Show in der Konzerthalle Bataclan das Feuer eröffneten.

- Anzeige -

Verkäufer unter den Opfern

Die Musiker konnten sich unbeschadet in Sicherheit bringen, wie ein Sprecher der "Daily Mail" bestätigte. Berichten zufolge konnten sie durch den Backstagebereich aus der Halle entkommen. Ob noch weitere Crew-Mitglieder vermisst werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Eagles of Death Metal befinden sich gerade auf Europa-Tournee, für die kommende Woche sind auch drei Konzerte in Deutschland geplant. Die Band hat sich noch nicht zu dem Thema geäußert, dass sie die Tour nach dieser Tragödie fortsetzt, scheint jedoch unwahrscheinlich.

spot on news

— ANZEIGE —