Eagles of Death Metal laden Bataclan-Überlebende ein

Eagles of Death Metal laden Bataclan-Überlebende ein
Die Eagles of Death Metal bei einem Auftritt in Budapest © Northfoto / Shutterstock.com

Drei Monate nach den Anschlägen von Paris haben die Eagles of Death Metal ("Zipper Down") ihre Europatour fortgesetzt. Die Rockband war am 13. November 2015 in der Konzerthalle Bataclan aufgetreten, wo ein Großteil der 130 Opfer der Anschlagsserie von Paris ums Leben kam. Am Samstag traten die US-Rocker nun in Stockholm auf und am heutigen Sonntag werden sie in Oslo spielen, bevor sie am 16. Februar nach Paris zurückkehren, um ihr Konzert zu Ende zu spielen. Dort werden sie in der Olympia Music Hall auftreten.

- Anzeige -

Tour fortgesetzt

"Nicht zurückzukehren, um unser Set fertig zu spielen, war nie eine Option", erklärt Frontmann Jesse Hughes der britischen Tageszeitung "The Guardian". Den Überlebenden hätten die Eagles of Death Metal kostenlose Tickets für die neue Show angeboten, heißt es weiter.


Am 18. Februar werden die Eagles of Death Metal dann auch in München und am 22. Februar in Wien zu sehen sein. Weitere Stationen auf ihrer Tour sind unter anderem Budapest, Zagreb, Zürich, Brüssel, Turin, Rom, Barcelona und Madrid.



spot on news

— ANZEIGE —