Eagles of Death Metal brechen restliche Europatour ab

Eagles of Death Metal brechen restliche Europatour ab
Jesse Hughes von den Eagles of Death Metal hat mit einer Verletzung am Finger zu kämpfen © Harmony Gerber / Shutterstock.com

Die Eagles of Death Metal ("Only Want You") müssen den Rest ihrer Europatour abbrechen. Das hat die Band via Facebook bekannt gegeben. "Die Eagles of Death Metal müssen bedauerlicherweise den Rest ihrer Europatournee absagen, da [Sänger] Jesse Hughes sich eine Sehne in einem seiner Finger gerissen hat." Die acht restlichen Europakonzerte müssen daher abgesagt werden.

- Anzeige -

Acht Termine entfallen

Hughes habe versucht trotz seiner Verletzung weiterzuspielen, doch Ärzte hätten ihm erklärt, dass er eine noch schlimmere Verletzung riskiere, wenn er nun keine Pause einlege, heißt es weiter. Die ab dem 9. März geplanten Konzerte in Südamerika stünden derzeit weiterhin auf dem Plan, berichtet der "Rolling Stone".


Sie wollen "noch stärker" zurückkehren

Hughes sei untröstlich, dass die Band die Termine nicht wahrnehmen könne. Er müsse sich nun allerdings erholen, um weiterhin Rockmusik überall auf "dieser wunderschönen Welt" spielen zu können - und um schließlich im Sommer "noch stärker nach Europa zurückzukehren".


Die Rockband war am 13. November 2015 in der Konzerthalle Bataclan aufgetreten, wo ein Großteil der 130 Opfer der Anschlagsserie von Paris ums Leben kam. Am 16. Februar kehrten die Eagles of Death Metal nach Paris zurück, um ihr Konzert zu Ende zu spielen. "Nicht zurückzukehren, um unser Set fertig zu spielen, war nie eine Option", erklärt Hughes der britischen Tageszeitung "The Guardian" vor der Wiederaufnahme der Tour.



spot on news

— ANZEIGE —