Hollywood Blog by Jessica Mazur

E.T ist zurück- glauben zumindest einige

E.T ist zurück- glauben zumindest einige
E.T ist zurück- glauben zumindest einige © Bildquelle: Fotolia

von Jessica Mazur

Hollywood steht Kopf! Zu Recht: Die Aliens greifen nämlich an! Oder besser gesagt: Sie leuchten uns aus. Die halbe Stadt ist in heller Aufregung, weil in der letzten Woche das berühmte Hollywood Sign plötzlich nachts in hellem Licht erstrahlte und keiner weiß warum! Und ja, einige Leute sind tatsächlich der Meinung, dass Außerirdische ihre kleinen, grünen Hände im Spiel haben...

- Anzeige -

Zugegeben, ein bisschen merkwürdig ist das ganze schon. Das berühmte 'Hollywood Sign' hoch oben in den Hollywood Hills ist tagsüber ein beliebtes Foto-Objekt für tausende von Touristen. Doch wenn die Sonne untergegangen ist, ist von dem knapp 14 Meter hohen und 106.7 Meter langen Zeichen eigentlich nichts mehr zu sehen. Doch in der letzten Woche war alles anders.

Da war das 'Hollywood Sign' nachts plötzlich perfekt ausgeleuchtet. Sah schick aus, doch wer steckte dahinter? Das berühmte Wahrzeichen feiert in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag. Da lag natürlich die Vermutung nahe, dass die Beleuchtung Teil der geplanten Feierlichkeiten war. Aber denkste! Die Sprecherin des Zeichens (ja, das 'Hollywood Sign' hat einen eigenen Pressesprecher!!) versicherte gegenüber den US-Medien, dass die Beleuchtung des Zeichens weder geplant noch autorisiert wurde.

Hm, dann wurde das Schild vielleicht für Dreharbeiten beleuchtet? Die Stadt sagt "No!". Es wurden keinerlei Drehgenehmigungen ausgegeben, und da dass Zeichen rund um die Uhr vom LA Police Department bewacht wird, sind heimliche Film Shoots eigentlich ausgeschlossen. 

Damit gingen die Spekulationen hier in Hollywood erst richtig los. Im Internet und auf L.A.'s Straßen, wie z.B. auf dem Beachwood Drive, von dem man einen der besten Blicke auf das Schild hat, trafen sich nachts die Menschen und diskutierten. Die einen behaupten, es handele sich um einen neuen Farbanstrich, der das Licht des Mondes besonders gut reflektiert. Andere sind der Ansicht, dass Helikopter das Schild aus der Luft anleuchten würden. Wieder andere sind der Meinung, dass der Geist von Peg Entwistle sein Unwesen treibt.

Die Schauspielerin hatte sich 1932 von dem Zeichen in den Tod gestürzt und es heißt, sie würde dort noch immer herumspuken. Seit neuestem anscheinend mit jeder Menge Taschenlampen... Oder haben wir es hier einfach mit Zauberei zu tun? Immerhin heißt es auf der offiziellen Seite des Schildes: Ein Ort, an dem Magie möglich ist, an dem Träume wahr werden können.

Ein paar handfestere Hinweise gibt es mittlerweile. So meldete sich der Fotograf Tyler Shields per 'Twitter' zu Wort und will die Beleuchtung auf seine Kappe nehmen. Shields, der vor ein paar Monaten für Schlagzeilen sorgte, weil er fotografierte, wie seine Freundin Francesca Eastwood ihre teure Birkin Bag in Brand setzte, sagt er hätte heimlich seinen neuen Film in der Nähe des Signs gedreht und es aus diesem Grund ausgeleuchtet. Wie ihm das gelungen ist, ohne dass die Cops davon etwas mitbekamen, lässt er allerdings offen. Andere behaupten, die Dreharbeiten zu Robert Pattinsons neuen Film 'Maps to the Stars' wären verantwortlich für die Lichter. Um Paparazzi fernzuhalten, wurde das Shooting angeblich komplett geheim gehalten.

Naja, so richtig plausibel klingt das alles nicht. Mir gefällt ohnehin die Idee mit den Außerirdischen am besten. Vermutlich hat E.T. nach gut 30 Jahren einfach beschlossen, dass es Zeit ist für sein großes Hollywood-Comeback...! Recht hat er.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

E.T ist zurück- glauben zumindest einige
© Bild: Jessica Mazur