Dwayne Johnson: Ich will die Menschen glücklich machen

Dwayne Johnson: Ich will die Menschen glücklich machen
Dwayne Johnson © Cover Media

Dwayne Johnson (44) wollte mehr als nur Geld in seiner Karriere.

- Anzeige -

Ruhm, Geld und Ehre bedeuten nichts

Der Ex-Wrestler ist ja mittlerweile auch als Schauspieler ('Fast & Furious 7') ziemlich gefragt, doch seine Zeit in der World Wrestling Entertainment Organisation [WWE] will er trotzdem nicht missen.

"The Rock war - und ist es noch immer - die beste Rolle, die ich jemals spielen werde", sagte er dem britischen 'GQ'-Magazin. "Ich konnte alles sagen, ich konnte alles tun und wenn ich zwinkerte, verstand jeder den Scherz. Sie verstanden es, ich war immer verbunden, es war perfekt."

Perfekt ist auch seine Karriere als Schauspieler, in der er schon einiges erreicht hat, doch auch in seiner Wrestling-Karriere ist nichts offen. "Ich habe alles erreicht, was ich im Wrestling wollte. Ende 1998 war ich der jüngste World Champion und habe eine Menge Geld gemacht, aber ich wollte wissen, was als nächstes kommt."

Mit 11 neuen Projekten in der Pipeline wie einem Jumanji-Reboot, 'San Andreas 2' und dem achten Teil von 'Fast and Furious' gehört Dwayne heute sicherlich zu den gefragtesten Männern Hollywoods. Doch nicht jeden Job nimmt er an, er fragt sich zu allererst ob er die Erfahrung auch genießen und ob es auch dem Publikum gefallen würde.

"Ich mag das, weil ich dadurch die Möglichkeit erhalte, global zu unterhalten", lächelte er. "Im Endeffekt bin ich in diesem Business, weil ich Filme für die Menschen machen will, Inhalte für die Menschen produzieren will. Und das inkludiert die Leute weltweit. Wenn du global denkst, machst du mehr Menschen glücklich, machst du mehr Geld und die Studios machen mehr Geld und du machst jeden glücklich. Im Gegenzug erschafft das mehr Möglichkeiten. Und das ist es, wonach ich suche."

Cover Media

— ANZEIGE —