Dwayne Johnson fühlt sich mit 'Central Intelligence'-Kollege Kevin Hart verbunden

Dwayne Johnson fühlt sich mit Kevin Hart verbunden
Kevin Hart und Dwayne Johnson © Cover Media

Dwayne Johnson (44) verspürt zu Kevin Hart (36) ein brüderliches Band und eine "verrückte Chemie".

- Anzeige -

Das Band kam durch 'Central Intelligence'

Die beiden Schauspieler haben sich am Set zu 'Central Intelligence' getroffen, worin sie zwei Freunde von der High School spielen. Kevin war der Klassenliebling in der Schule, Dwayne hingegen der übergewichtige, gehänselte Teenager, der Jahre später für die CIA arbeitet. So unterschiedlich ihre Charaktere auch sind, die beiden Schauspieler haben trotzdem eindeutig zueinander gefunden.

"Seit der Arbeit mit ihm kann ich ehrlich sagen, dass ich bisher noch nie diese Art von brüderlicher Chemie mit jemandem verspürt habe, mit dem ich gearbeitet habe. Und das ist ein cooles Ding", erzählte Dwayne dem 'Hollywood Reporter'. "Es ist so, als ob ich einen Bruder hätte. Wir reden Sch**ße miteinander. Wir geben es uns wirklich sch**ße. Wir wetteifern miteinander, aber wir haben Spaß."

Auch Kevin gab zu, dass ihre Freundschaft hinter der Kamera eine besondere sei. Normalerweise laufen die Schauspieler gleich in ihre Garderoben, um "ihren privaten Raum" zu haben, doch am Set von 'Central Intelligence' war das ganz anders. "Da gibt es eine Substanz, da ist Leben und da sind Werte. Und was wir am meisten aneinander respektieren, ist, wie die Freundschaft läuft."

Wer sich die Bromance zwischen Dwayne Johnson und Kevin Hart zumindest auf der Leinwand ansehen möchte, hat ab 16. Juni 2016 die Gelegenheit dazu. Dann läuft 'Central Intelligence' auch in den deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —