Dunja Hayali: Rentner muss nach Hetze bei Facebook zahlen

Dunja Hayali: Rentner wegen Beleidigung bei Facebook verurteilt
Dunja Hayali sieht sich immer wieder mit Hetze im Netz konfrontiert © imago/Spöttel Picture, SpotOn

Gericht urteilt wegen übler Hetze

Ein Rentner aus dem bayerischen Waging wurde dem Portal "Chiemgau24" zufolge wegen Volksverhetzung und Beleidigung zu einer Geldstrafe von 2200 Euro verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann unter anderem die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali (42) als "elende, dreckige Systemnutte" beschimpfte. Hayali stellte zuvor Strafanzeige. Während den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wurde festgestellt, dass der Rentner auch den sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (58, CDU) als "eine vom Steuerzahler gemästete Schmarotzersau" titulierte.

Außerdem habe er Flüchtlinge auf Facebook pauschal als "rapefugees" bezeichnet und ihnen in den Augen des Amtsgerichts Traunstein das Menschsein abgesprochen, was den Tatbestand der Volksverhetzung erfülle. Hayali ging auch in der Vergangenheit bereits gegen Hetze im Netz vor. Im Februar 2016 untersagte das Landgericht Hamburg einer 42-Jährigen per einstweiliger Verfügung beleidigende Kommentare.

spot on news

— ANZEIGE —