Dunja Hayali informiert am besten

Dunja Hayali informiert am besten
Dunja Hayali © Cover Media

Dunja Hayali (41) wird mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

- Anzeige -

Goldene Kamera

Die Flüchtlingskrise war wohl das beherrschende Nachrichtenthema des vergangenen Jahres. Ebenso viel Aufmerksamkeit erhielten auch Demonstrationen der rechtspopulistischen Organisation Pegida und der nationalkonservativen Partei AfD, die sich bei ihren Versammlungen immer wieder gegen die Aufnahme der Geflüchteten aussprachen. Besonders beeindruckend war die Berichterstattung zu einer AfD-Demo in Erfurt. ZDF-Moderatorin Dunja Hayali sprach dort ganz sachlich mit Teilnehmern und stellte anschließend ungeschnittenes Material davon online. Auf Facebook wurde das Video knapp zwei Millionen Mal angesehen. Ebenso im 'ZDF Morgenmagazin' und mit ihrem Talkformat 'Donnerstalk' konnte die Journalistin durch ihre Gespräche viele TV-Kritiker überzeugen. So auch die Jury der Goldenen Kamera.

"Mit großer Ernsthaftigkeit und Leidenschaft nähert sich Dunja Hayali jedem Thema. Sie stellt ganz klare Fragen und konfrontiert ihr Gegenüber auch mit widersprüchlichen Aussagen. Immer an den Fakten orientiert, ohne sich selber in den Vordergrund zu spielen", begründet die Jury ihre Auszeichnung in der Kategorie beste Information. "Sie geht keiner Konfrontation aus dem Weg und flüchtet sich niemals in Ironie. Das, was im Journalismus zum handwerklichen Selbstverständnis gehören sollte, erscheint bei Dunja Hayali so konsequent und normal - und fällt gerade deshalb auf."

Überreicht wird Dunja Hayali der Preis am 6. Februar in Hamburg. Thomas Gottschalk führt durch die mittlerweile 51. Verleihung des Fernsehpreises. In der Jury unter dem Vorsitz von Christian Hellmann, Chefredakteur der FUNKE Programmzeitschriften, sitzen Komikerin Cordula Stratmann, Schauspielerin Anna Maria Mühe, Designer Guido Maria Kretschmer, Schauspieler Axel Milberg und Regisseur Matti Geschonneck.

Cover Media

— ANZEIGE —